Königlich-sächsisches Staatsbad

Heute wandeln wir mal auf Goethes Spuren…der wusste schon damals, wo es schön ist und was der Seele gut tut…
Wir besuchen ein Kurbad in Sachsen:
BAD ELSTER.

 

 

Bereits im 16. Jahrhundert erkannte man die Heilkräfte des Elsterquellwassers. 1795 lobte nach einem Besuch von Elster der Geheimrat Goethe höchstpersönlich „…das herrliche Wasser…“.  Der offizielle Badebetrieb wurde dann im 19. Jahrhundert aufgenommen.
Bad Elster gehört zu den Orten meiner Kindheit…Hier in der Nähe…im schönen Vogtland…habe ich als Kind mehrere Urlaube verbracht. Nach über 20 Jahren bin ich nun nach Bad Elster zurückgekehrt. Ich gebe zu, große Erinnerungen hatte ich nicht mehr an den Ort. Das Herumtoben und Wandern in den Wäldern des Vogtlandes hatte mir in meiner Kindheit offensichtlich mehr Eindruck gemacht als irgendwelche Badeanstalten. Der Duft von Moos und Blaubeersträuchern, der Duft von Pilzen und Tannenzweigen ist mir heute viel gegenwärtiger.

 

 

Wirklich überaus sehenswert ist das Kurtheater von Bad Elster.
Es wurde 1914 durch den König Friedrich August III. eröffnet, der regelmäßig in Bad Elster weilte.
Der Geschmack der einzelnen Heilquellen ist aus meiner Sicht gewöhnungsbedürftig…Sie werden eingesetzt zur Linderung bei Herz-Kreislauferkrankungen, Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates sowie der ableitenden Harnwege und Nieren, Stoffwechselstörungen und Frauenleiden.

 

 

Unbedingt Zeit nehmen sollte man sich für eine kleine Wanderung durch den angrenzenden Wald.
Ich war überwältigt von diesem intensiven Duft nach Moos und Blaubeersträuchern.
Einfach nur wundervoll…und unendlich erholsam…
Hier findet man auch die KREUZKAPELLE (Klick), nach der Ghislana fragte…
( siehe Bilder oben ).

 

Bad Elster ist nicht sehr groß…und an manchen Ecken hat man auch den Eindruck, die Zeit ist stehen geblieben…Ich lege Euch diesen Kurort trotzdem ans Herz…schon allein wegen dieser wunderbaren Natur drumherum…

 

 

16 comments On Königlich-sächsisches Staatsbad

  • Liebe Lotta,
    Bad Elster , das scheint wirklich ein wunderschönes Fleckchen zu sein!
    Danke für die wunderbaren Bilder und Eindrücke!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  • Der Wald sieht sehr einladend aus, da würde ich auch gerne mal eine Runde drehen!
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Wundervoller Ort! Gepflegte Kuranlagen mit Natur ringsrum.
    Als Kind wäre es mir wohl wie dir gegangen, der Wald hätte mich viel mehr fasziniert als die Kuranlagen. 🙂
    LG Calendula

  • Liebe Lotta,
    danke für die kleine Reise auf Goethens Spuren. Der war ja zeitlebens irgendwie kränklich, aber in dem Wald müssste er sich gut erholt haben…
    Liebe Grüße aus München (ich hatte noch nie eine Kur…Du doch sicher auch nicht? Gibt es eine Mutter-Kind-mit-Darmgrippe-Kur auf die Schnelle?) Deine Sarah (hochinfektiös)

  • Gerade weil, wie Du schreibst, der Ort nicht sehr groß ist und die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, finde ich ihn besonders reizvoll.
    Herrlich die Eindrücke die Du mitgebracht hast. Ich kann den Duft des Waldes förmlich riechen. Das wäre auch genau das richtige für mich.

    Liebe Grüße
    Sonja

  • Liebe Lotta,

    ein schöner Ort … und die Natur … einfach herrlich! Wunderschöne Bilder hast du eingefangen. Vielen Dank für´s Mitnehmen.

    Ja, du hast Recht die Schälchen habe ich gemacht :-).

    Herzliche Grüße Alex

  • …ich war vor vielen >Jahren auch schon mal öfter in Bad Elster, liebe Lotta,
    damals habe ich 4 Monate ein Praktikum in Plauen gemacht und ein Objekt in Bad Elster gehörte auch dazu…ich habe allerdings keine Erinnerungen mehr daran und freue mich deshalb besonders über deine schönen Bilder und Erklärungen…

    lieber Gruß Birgitt

  • Da war ich noch nie, immer nur gehört, schon vor Jahrzehnten…, und nun denke ich, ich will ne Kur da!!! Das ist ja wirklich so schön da ;-), die Kapelle werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen… Lieben Gruß Ghislana

  • Danke für deinen Einblick, denn du mir in eine unbekannte Welt gewährt hast!
    LG
    Astrid

  • diese alten heilbäder haben doch einen ganz besonderen charme!
    und den wald würde ich mit sicherheit auch genießen.
    liebe grüße, mano

  • meinst du ich würde einen doc finden der mir eine kur in diesem wunderschönen kurbad verschreibt…am besten gleich 4 wochen …gerne im späten Frühjahr 🙂 ach ja, schön wärs! danke für den fein bebilderten rundgang…träumen darf man ja…
    lg mickey

  • Das muss ein wirklich sehr besonderer Ort sein liebe Lotta. Deine Bilder sprechen für sich.
    Herzliche Grüsse.
    Ida

  • Also ICH kann absolut verstehen, warum dir der Wald mehr in Erinnerung geblieben ist als der Ort. Nicht dass die Gebäude nicht beeindruckend wären, aber der Wald ist ja wirklich märchenhaft… da wäre ich auch gerne rumgetobt.

    Herzlich, Katja

  • Hallo Lotta 🙂

    diese alten Kurbäder haben schon eine ganz besondere Aura, wie ich finde.
    Mir gefällt dieses, in der Zeit zurückgebliebene, immer wieder 🙂

    Danke für die schönen Bilder 🙂

    Liebe Grüße und einen schönen Tag für Dich
    Björn 🙂

  • Besonders herrlich sind die Bilder mit viel Grün drauf – ich mag ja das Sachsenland sehr gerne!

    Liebe Grüße – Monika mit Bente

  • Charmanter Kurort – mit so viel liebe im Detail, besonderen Designs bis in die Außenanlagen.
    Mir gefällt die Atmosphäre vergangener Pracht – mal nicht totsaniert und wunderschön.Lieben Gruß zu Dir Iris

Leave a reply:

Your email address will not be published.