Meersburg

Heute zeige ich Euch wieder ein schönes Städtchen am Bodensee…
eine ehemals „Fürstbischöfliche Residenzstadt“…
Meersburg liegt am nördlichen Ufer des Bodensees. Zwischen Unter- und Oberstadt liegt ein Höhenunterschied von ca. 40 Metern. Meersburg bietet prachtvolle Schlossanlagen, idyllische Gässchen, eine schöne Uferpromenade, eine vielfältige Museenlandschaft, abwechslungsreiche Spazierwege und schöne Weinberge. Kulinarisch hat Meersburg so einiges zu bieten, in zahlreichen Restaurants und Weinstuben kann man vorzügliche Weine, frischen Bodenseefisch oder Bodenseeobst genießen.

 

 

Die Magische Säule auf der Hafenmole wurde von Peter Lenk geschaffen, dem selben Künstler, der auch  die Imperia-Figur an der Hafeneinfahrt Konstanz schuf. Die Säule stellt Begebenheiten und Persönlichkeiten mit Bezug zur Meersburger Stadtgeschichte dar. An einem hohen Pfahl sind der Meersburger Amor des Fürstbischofs aus dem 13. Jahrhundert, Freiherr Joseph von Laßberg, Wendelgart von Halten (Haltnau-Sage), Franz Anton Mesmer und Johann Joseph Gassner (Exorzist) dargestellt. Am oberen Ende des Pfahles schwebt, symbolisch als angreifende Möwe dargestellt, Annette von Droste-Hülshoff (Quelle: Wikipedia).

 

 

 

Ist das nicht ein Traumblick? Liebe Andrea, wenn ich das nächste Mal an den Bodensee fahre und wir sollten uns mal treffen…dann hier!
(…und ja, liebe Katja…ich würde die S. forcieren…unbedingt…;-)).

 

 

Leider reichte unsere Zeit nicht dazu aus, die alte Burg „Meersburg“ und das „Neue Schloss“ zu besichtigen, aber wir kommen mit Sicherheit wieder…Wer von Euch war schon mal in Meersburg?

26 Comments

  1. Wunderschöne Eindrücke hast Du uns mitgebracht, Lotta! Und was da los ist.. lächel!! Obwohl die Bäume noch kahl sind, spielt das Leben sich wohl draußen ab.. hoch lebe das Biergartengefühl.. aber es ist auch ein Wahnsinnsblick!! Eine traumhafte Kulisse! Herzlichst, Nicole

  2. Ein wirklich zauberhaftes Städtchen. Die Platanenpromenade ist für mich der Inbegriff von "Städten am Bodensee", wenn ich ihn mir vorstelle. Und die bei Andrea schon so oft bewunderte Kulisse der Alpen hinter dem See ist die schönste überhaupt.
    Das Hafendenkmal finde ich etwas irritierend. Im Text hängen dort nur Männer, aber was ist mit der üppigen Frau auf dem Felsen? Und ist "Amor des Fürstbischofs" sein Geliebter, oder wie ist das zu verstehen? Ich muss mir wohl mal ein Buch über Bodensee-Hafendenkmäler zulegen. 😉

    Herzlich, Katja
    Wenn ich jetzt noch wüsste, was "S." ist, dann könnte ich sie forcieren. 😉

  3. Meersburg ist eigentlich meine Lieblingsstadt am Bodensee, da hat es mir immer am besten gefallen. Auch wenn man mit Ober- und Unterstadt immer viele Meter Höhenunterschied zu bewältigen hatte;-) Vielen dank für den schönen Foto-Ausflug!!
    VG Charlie

  4. Guten Morgen, liebe Lotta,
    danke für die tollen Bilder aus Meersburg! Unter den alten Bäumen am Ufer, da hab ich auch schon oft gesessen!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  5. was hattet ihr auch für ein wunderbarstes wetter, um in diesem schönen ort zu flanieren! bei dem anblick deiner herrlichen fotos möchte ich ja fast unseren urlaub umbuchen… (aber nur fast!). wir waren zweimal auf der durchreise in meersburg und haben auch in so einem wunderbaren lokal am see saibling gegessen. unvergesslich!
    liebe grüße, mano (und danke für das "zauberhaft"!!)

  6. Guten Morgen liebe Lotta,
    einfach traumhaft! Mein letzter Besuch in Meersburg war leider mit viel weniger blauem Himmel, sozusagen grau in grau. Toll, dass du so schönes Wetter hattest.
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
    Herzliche Grüße
    Alex

  7. Liebe Lotta,

    danke, dass du mich heute Früh mit auf diesen schönen Ausflug genommen hast! An Meersburg und überhaupt den Bodensee habe ich wunderbare Kindheitserinnerungen! Meine Großeltern haben lange in der Region gewohnt und wir durften sie oft besuchen. Ich erinnere mich an Spaziergänge durch die Weinberge hinunter in das Städtchen und die alte Burg mit ihren vielen Rüstungen 🙂

    Liebe Grüße!

  8. Für mich sicher eines der schönsten Örtchen am Bodensee. Da bin ich immer wieder gerne, besonders oben an der Burg und an der Promenade. Meist waren wir außerhalb der Saison. Jetzt tummeln sich schon recht viele Menschen da. Der geschmückte Osterbrunnen ist ja auch hübsch!
    Liebe Grüße

  9. Du kannst einfach fotografieren! Klasse Aufnahmen. Meersburg kenne ich auch, eigentlich sind dort alle Orte irgendwie schön. Bis heute habe ich es nicht geschafft, auf einem Schiff auf die andere Bodenseeseite zu fahren. Vielleicht bald!

    Sigrun

  10. Hach herrlich… ich weiß gar nicht, wie ich oft ich schon im Meersburg war, aber ich komme immer wieder. Schön, dass ich jetzt noch mal mit Deinen Bildern dort hin konnte.

    Liebe Grüße
    Sonja

  11. Das waren herrliche Fotos und ein wunderschönes, virtueller, Ausflug 🙂
    Meersburg ist eine Stadt nach meinem Geschmack, wirklich viele und schöne alte Gebäude sind hier zu finden, traumhaft 🙂

    Danke für die Fotos 🙂

    Liebe Grüße und schöne alltagserinnerungen
    Björn 🙂

  12. Ich war bis jetzt noch nie dort,doch jedes Mal wenn ich mit dem Schiff für auf die Blumeninsel durchgefahren bin,dachte ich,da muss ich unbedingt mal einen Tagesausflug verbringen. Und deine Bilder haben mir das nun noch bestätigt. Vielleicht schaffe ich es sogar noch in diesem Jahr. Ich werde dann bestimmt davon berichten. besten Dnak für die wundervollen Bilder.
    Liebe Grüsse Alizeti

  13. Nein, dort war ich noch nie. Bis eben wußte ich nicht einmal, dass es diesen Ort gibt. Aber sollte ich einmal dort in der Nähe sein, dann werde ich ihn besuchen und schauen, ob's da immer so voll ist.
    Lieben Gruß
    Katala

  14. In der Unterstadtstraße hatte ich ein Zimmer im Dachgeschoß bei Frau Weiß. Die Bude war so alt, dass wir im Winter die Stromleitung in der Wand nachfühlen konnten, weil sie warm geworden war, nachdem wir Rasierer, Fön, Kaffeemaschine und Heizlüfter an einer Mehrfachsteckdose laufen ließen! Es war Wohnungsnot und man hatals Studentgenommen, was man kriegen konnte! Später hatten wir ein Abonnementfür die Schloßkonzerte, aber die waren qualitativ sehr bescheiden! Ich könnte stundenlang erzählen!
    Gros bisou
    Sandra

  15. Ach wie schön! Ich war auch schon da, leider reichte mir die Zeit für die Besichtigungen auch nicht. Die Stadt ist einfach so schön, dass man schon dafür ganz lange braucht. Herrliche Eindrücke hast du mitgebracht.
    Liebe Grüße
    Gusta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.