Meiningen-Teil I

Wie Ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, ich erkunde gern meine Heimat, aber auch andere Regionen von Deutschland, denn schließlich sollte man über sein Land ein wenig Bescheid wissen…;o)
Dieses Mal entführe ich Euch in die
Meiningen ist eine Kreisstadt im Süden Thüringens und liegt in der Nähe des Dreiländerecks: Thüringen/ Bayern/ Hessen. Meiningen hat knapp 21 000 Einwohner, gehört zur Region Franken und wird durchflossen von der Werra, einem Quellfluss der Weser.

 

 

982 wurde Meinigen erstmalig urkundlich erwähnt. 1583 fiel Meiningen an das Herzogtum Sachsen, 1660 an das Herzogtum Sachsen-Altenburg und 1672 wechselte Meiningen an das Herzogtum Sachsen-Gotha
 ( tscha…die Sachsen…mischten immer mit…;o)).
Herzog Bernhard I. bildete 1680 das Herzogtum Sachsen-Meiningen und wählte Meiningen zur Haupt- und Residenzstadt. Sehr bekannt wurde die Stadt Meiningen unter Georg II. und seine tiefgreifende Theaterreform. In dieser Zeit erlangte auch die Meiningen Hofkapelle großes Ansehen, besonders auch unter der Führung bekannter Dirigenten wie Max Reger oder Hans von Bülow.
Wer sich für Theater interessiert, dem sei das Theatermuseum Meiningen ans Herz gelegt, welches vor allem historische Bühnenbilder präsentiert.

 

 

Wer jetzt keine rechte Lust hat, in alten Requisiten zur stöbern, den nehme ich mit in die Stadt…
( wobei wir schon mitten in der Stadt sind, denn erfreulicherweise liegt in Meiningen alles nah beieinander…;o))

 

 

Keine Angst…in Meiningen ist es nicht immer so voll in der Innenstadt, während unseres Aufenthaltes fand die „Meininger Fête de la Musique“ statt.

 

 

Sehr empfehlen kann ich einen geführte Stadtrundgang. Treffpunkt ist dafür die Touristeninformation neben der Stadtkirche „Unserer lieben Frauen“.
Wer Glück hat, trifft auf diese Dame hier: Frau Förster. Sie verstand es, den Rundgang sehr kurzweilig mit vielen netten Anekdoten zu gestalten, sodass die Zeit wie im Flug verging.

 

 

Folgen wir ihr unauffällig…

 

 

 

Am  neugotischen Giebel der Sakristei der Stadtkirche finden sich drei Wappen…der Fränkische Rechen links, das Wappen der Grafschaft Henneberg rechts und in der Mitte die Sachsenraute ( Herzogtum Sachsen-Meiningen ).

 

 

Wer nach so einem Stadtrundgang ganz ausgehungert ist, dem empfehle ich die Einkehr in das
Hier lässt es sich vorzüglich speisen.

 

 

Gegenüber befindet sich der „Sächsische Hof„, ein Vier-Sterne-Hotel. Auch hier kann man gut speisen.

 

 

Hier befand sich zu DDR-Zeiten übrigens eine Bezirksparteischule, dieser Umstand erwies sich für das damalige bauliche Erscheinungsbild alles andere als günstig…
Ich habe noch mehr Bilder und Eindrücke aus Meiningen mitgebracht,
 ich schlage vor, die zeige ich Euch ein anderes Mal…
Wer kennt bereits die Stadt Meiningen?

 

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Meiningen-Teil I"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste
Freu-Zeit
Gast

Interessant, unsere Kreisstadt mal mit den Augen eines Besuchers zu sehen! Da kommt mir erst wieder richtig zu Bewusstsein, wie schön sie ist. Danke für die Erinnerung! Und wenn du noch ein wunderschönes mittelalterliches Fachwerkstädtchen erkunden willst, dann kann ich dir Schmalkalden empfehlen, nur 20 km entfernt.
Liebe Grüße schickt dir Doro

Claudia
Gast

Guten Morgen liebe Lotta,
ich kannte Meiningen noch nicht, danke, daß Du für uns die Augen offenhälst und für uns so herrlich bebilderte und informative Posts schreibst!
Meiningen ist eine wunderschöne Stadt!
Ich wünsch Dir einen wunderschönen Mittwoch!
♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

Katala
Gast

Guten morgen,
schöne Bilder hast Du aus Meiningen mitgebracht. Ich war da schon mal, darum kam mir das Theater so bekannt vor. Öfter bin ich jedoch in Schmalkalden. Ist ja nah dran.
Einen schönen Tag
Katala

gretel
Gast

Interessanter Rundgang durch ein sehr nettes Thüringer Städtchen. Meiningen ist ja schon immer durch sein Theater ein Begriff, auch zu DDR-Zeiten, aber ich bin nur daran vorbeigefahren bisher. Mir gefällt die Mischung aus altem Fachwerk und Bürgerhäusern, das macht es irgendwie besonders. Das Wetter scheint ja ideal für eine Städtetour gewesen zu sein. Liebe Grüße

ELFI
Gast

durch deinen blog kann ich ein wenig deutschland kennenlernen… ! biz

mano
Gast

ich freu mich immer sehr über deine reiseberichte und möchte dann sehr gern die jeweiligen orte besuchen. vieles ist schon gespeichert, aber die zeit und die entfernung läßt es dann doch meist nicht zu. schade!
liebe grüße von mano

Hillside Garden
Gast

Moin,

heute kann ich auch mal sagen: Ich kenne die Stadt! Wobei kennen vermutlich zu viel gesagt ist. Ich war dort, nach der Grenzöffnung, und hab mir alles angesehen. Und vier Bücher gekauft.
Eine Kollegin ging immer ins Theater nach Meiningen!
Du hast wirklich recht, man sollte sein Land kennen. Und ja, die Sachsen treff ich auch überall in England, wenn ich dort unterwegs bin, die waren überall.

Sigrun

Sabine / Insel der Stille
Gast

Traumhaft schöne Häuser, lieben Dank für den virtuellen Ausflug zur frühen Stunde, liebe Lotta!
Ganz liebe Grüße in die Ferne,
Sabine

Die Raumfee
Gast

Wir kommen der Sache näher – hier rühren ja schon Sachasen und Franken gemeinsam im Topf. 😉
Eine sehr schöne Altstadt und sehr spezielles Fachwerk, das ich so noch nirgends gesehen habe – eindeutig nicht mittelfränkisch auf jeden Fall. Sehr Schmuck. Natürlich kenne ich Meiningen noch nicht. So weit östlich komme ich ja selten. ;-)))
Danke für den schönen Stadtrundgang.

Herzlich, Katja

Alexandra Gall
Gast

Guten Morgen liebe Lotta,
Wie schön … ich begleite dich so gerne auf deinen Ausflügen. Leider ist meine Zeit im Moment etwas knapp … wird sich aber bestimmt bald wieder ändern. Ich wünsch dir nachträglich noch alles Liebe zum Hochzeitstag … ein ganz bezaubernder Hochzeitsstrauß.
Alles Liebe Alex

Holunder
Gast

Danke fürs Mitnehmen! Das Theatermuseum würde mich sehr interessieren!
Liebe Grüße
Andrea

Sonja
Gast

Ui, was für eine schicke Stadt! Tolle Bilder! Danke für die Führung!
Liebe Grüße, Sonja

Björn Schröbel
Gast

Hallo Lotta,

ein herrlicher Rundgang in Bildern 🙂 da gibt es tolle alte Häuser, schöne Fotos sind es geworden,
ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil des Rundgang…

Liebe Grüße und noch einen tollen Tag
Björn 🙂

Timur
Gast

Das sieht aber mal urgemütlich aus … sehr feine Impressionen!

LG

Astrid Ka
Gast

Wie Katala ist es mir auch ergangen: das Theater kam mir bekannt vor, aber…. Es ist auch bei mir schon ein paar Jährchen her, dass wir in Meiningen waren und vor allem ganz hingerissen vom Theatermuseum! Damals haben wir in Schmalkalden gewohnt ( ausgesucht, weil ich als Historikerin den Schmalkaldischen Krieg im Kopf hatte ) und haben von dort den Süden Thüringens erkundet. Es wird Zeit, wieder in den Osten zu reisen, merke ich!
GLG
Astrid

Sonja Cremer
Gast

Eine wunderschöne Stadt. Diese alten Bauten sind einfach herrlich.
Ein ganz toller Rundgang, Lotta.

Liebe Grüße
Sonja

Birgitt
Gast

…einiges habe ich wieder erkannt, liebe Lotta,
aber so gut kenne ich Meiningen nicht, denn wir waren nur ein paar Stunden auf der Durchreise dort…da gehe ich gerne mit dir nochmal genauer schauen,

lieber Gruß Birgitt

Monika + Bente
Gast

Was für tolle Motive, liebe Lotta, da war der Film bestimmt fix voll 🙂
LG-Monika

*Manja*
Gast

….ganz, ganz toll!
🙂 LG

Ein wenig hiervon & davon
Gast

Lotta, ich bin immer wieder beeindruckt, wie sehr du dich mit deinen Ausflugszielen beschäftigst! Ich merke mir so etwas immer nur sehr, sehr kurz …
Und tolle Bilder hast du mitgebracht, wieder reichlich, die den Wunsch wecken, auch diesen Ort selbst zu besuchen!

Sei lieb gegrüßt … Frauke

mickey
Gast

ich kenne meiningen nicht…sieht aber aus, wie ein nettes, gemütliches städtchen. lg mickey

mme ulma
Gast

wunderwunderwunderschöne bilder. man möchte gleich hin am liebsten.

Anonym
Gast

Hallo Lotta!
ich lese immer richtig gerne deine netten informativen Ausflugs-/Urlaubsberichte. Obwohl ich 3 Jahre lang in Thüringen gelebt haben und wenigstens in Schmalkalden war, ärgere ich mich nun, nicht in Meiningen gewesen zu sein. Sehr schöne Fotos – wieder mal 🙂
LG, Manuela

Elke Schwarzer
Gast

Hallo Lotta,
wow, das ist ja mal ein Reisetipp. Sieht wunderschön aus dort.
VG
Elke

wpDiscuz