Zurück zum Content

Let´s talk about…

SCHUHE…;-)))

Im Juni habe ich bei Slomo einen Post über Schuhe entdeckt und so bei mir gedacht…Mensch…dass ich auf so ein Thema noch nicht gekommen bin…so als Frau.

Ich gebe es unumwunden zu, ich liebe Schuhe…schon immer. Meine erste große Liebe waren ein Paar weiße flache Stiefeletten, die ich von der entfernten westlichen Verwandtschaft abgestaubt hatte. Ich war ungefähr zwölf Jahre alt. In der Farbe Weiß ziemlich unpraktisch und meiner Mutter ein Dorn im Auge, liebte ich sie heiß und innig und hoffte, dass der Winter besonders lange andauern werde.

Zu Zeiten meiner Konfirmation kam die Ballerina-Mode auf. Während andere Mädchen zu Hause ihre ersten Gehversuche mit  Absatzschuhen erprobten, ergatterte meine Mutter in einem „Exquisit“ für mich ein Paar BLAUE Ballerina, denen ich viele, viele Jahre treu geblieben bin. Meine zweite große Liebe…;-).

Irgendwann mit  Anfang Zwanzig traf ich meine dritte Schuhliebe…ein Paar lederfarbene italienische Schnürstiefeletten. Für eine Studentin wie mich waren sie eigentlich unerschwinglich, aber wenn man sich verliebt hat, wird der Kontostand einfach zur Nebensache…;-). Ich habe sie heute noch…Und auch wenn ich sie nicht mehr trage, werde ich sie wohl ein Leben lang nicht mehr hergeben können. Niemals wieder habe ich Schuhe in solch einer Qualität in den Händen gehabt…

Ich liebe Schuhe, aber ich bin auch überaus wählerisch. Bis Schuhe und ich Freunde werden, das kann dauern…Nach der Schulzeit kam die Wende und mit ihr eine wesentlich größere Schuhauswahl. Die Sache machte das aber nicht einfacher. Ich finde es immer wieder schwierig, gute Schuhe zu finden, in denen man wirklich laufen kann und die gleichzeitig das gewisse „Etwas“ haben. Wenn ich es mir leisten könnte, würde ich mir meine Schuhe per Hand fertigen lassen.

Viele, viele Jahre habe ich um schwarze Schuhe einen großen Bogen gemacht. Auch heute gehört die Farbe Schwarz nicht unbedingt zu meinen Vorlieben. Mittlerweile besitze ich schwarze Schuhe, aber aus ganz praktischen Gründen. Die Farbauswahl bei guten Tanzschuhen ist einfach begrenzt…und Schwarz passt nun mal zu vielen Kleidern.

Es gibt eine Schuhform, die man in meinem Schrank vermissen wird…und zwar Halbschuhe. Halbschuhe sind so gar nicht mein Ding. Ich finde sie weder besonders kleidsam noch übermäßig praktisch.

Wie sieht es mit Eurere Schuhliebe aus?

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Let´s talk about…"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste
eva
Gast
Liebe Lotta, Schuhe mag ich natürlich auch und welche Frau liebt keine Schuhe. Ich besitze allerdings auch über 100 Paare. 🙂 Da ist aber auch alles dabei von Stiefeln über Turnschuhe usw. Schwarze Schuhe mag ich z.B. sehr gerne und habe da sehr viele davon. Eigentlich in der Hauptsache. Auch ich mag nicht jeden Schuh und mit der Farbe ja, da habe ich mich allerdings etwas gewandelt. Im Urlaub habe ich ein paar Schnürstiefel gesehen, in GRÜN aber sowas von toll. Der Preis hat mich etwas abgeschreckt und ich habe sie nicht gekauft. Aber sie spucken noch in meinem Hirn… Read more »
jahreszeitenbriefe
Gast

Bevor Schuhe und ich Freunde werden, dauert es auch……., aber dann hält sie ewig. Ich habe immer nur wenige Paare, und trage dann eigentlich nur eins…, besondere Anlässe ausgenommen. Sie müssen bequem sein, um damit Meilen gehen zu können 😉 In meinen ersten Absatzschuhen bin ich beim ersten Auftritt eine Treppe hochgestolpert, Ende der Absatzschuhliebe. Dafür bin ich einfach nicht gebaut… 😉 Liebe Grüße Ghislana

Jutta von siebenVORsieben
Gast
Ich erinnere mich noch an drei Paar Schuhe aus meiner Kindheit. Flache Schnürschuhe aus Stoff, so eine Art Cord. Die hatten damals auch (oder nur bei uns?) einen bestimmten Namen (leidre vergessen), ich hatte sie im Laufe meiner Kindheit immer wieder und ich habe sie geliebt. Und dann noch an zwei Sandalen. Die einen grün-rot (uaaaahhhhrg), fand ich damals aber schick (und meine Mutter wohl auch), aber sie hatten einen dicken, klobigen, hohen (!) und vor allem schweren Absatz und meine Eltern wunderten sich, warum ich bei Spaziergängen plötzlich immer so schnell müde wurde. Die anderen Sandalen waren eher pastellfarbig… Read more »
holunder
Gast
Ach ja, Schuhe… Schuhe für die Hunderunden habe ich reichlich. Gummistiefel in allen Längen und für unterschiedliche Jahreszeiten (ich hasse es, nasse Füße zu bekommen), geländegängiges Schuhwerk (mit Knöchelschutz nachdem ich vor zwei Jahren monatelang nur noch mit Knöchelschiene vor mich hin humpelte, wer gräbt diese Löcher in die Wiesen?) etc. Wenn man gern querfeldein unterwegs ist, weiß,wovon ich rede. Schwieriger wird es dann bei dem anderen Schuhwerk, dem feineren. Um DIE Schuhe zu finden, die wirklich passen UND gefallen, muss ich ewig suchen. Finde ich sie, dann bleibe ich ihnen ewig treu, wie du auch. In Sternstunden fallen sie… Read more »
Gretel
Gast
Ja, ich mag Schuhe auch, wobei meine größere Liebe dann doch den Handtaschen gilt 🙂 Ich finde, ich habe viele Schuhe, aber im direkten Vergleich mit anderen Frauen sind es dann wohl doch gar nicht so viel. Es gibt keine Absatzschuhe in meiner Sammlung. Bequem ist sicher der Hauptaspekt bei der Wahl und hunderundentauglich ist wichtig. Aber so ein wenig ausgefallen dürfen sie dann doch sein. Ich habe einige silberfarbene Turnschuhe im Schrank. Ansonsten sind die meisten meiner Schuhe in Blau- oder Brauntönen. Ich liebe Stiefeletten und Boots, die trage ich dann auch von September bis Mai. Im Hochsommer geht… Read more »
Birgitt
Gast
…bei diesem Thema bin ich wohl nicht typisch Frau, liebe Lotta, meine Schuhauswahl ist allein auf Jahreszeiten abgestimmt…in meiner Jugend waren das entweder Jesuslatschen oder „Ballett-Treter“, so hat mein Vater immer meine hohen Schnürschuhe genannt, die ich im Winter und bis wieder Jesuslatschenwetter trug… heute habe ich Sandalen, Halbschuhe für trocken und für nass und Winterschuhe…Lauf- und Wanderschuhe, das war es…seit ein paar Jahren spielt noch die Einlagentauglichkeit eine Rolle und wegen der halluxbedingten notwendigen Breite sind es dann auch schon mal Herrenschuhe…und nein, daraus mache ich keinen eigenen Post, schon genug, dass ich dies alles in einen öffentlichen Kommentar… Read more »
Sigrun
Gast
Beim Wort ‚Exquisit‘ wird sicher die Hälfte nicht wissen, was gemeint ist…ein Wort, was gerade aus meiner Erinnerung hochgeschnellt ist. Ich durfte mal in dem Leipziger Laden neben der Pinguin-Eisdiele schoppen, als mein Vater etwas zu feiern hatte…sonst war es dort zu teuer. Mein Mann meint, ich könnte doch nie all die Schuhe noch tragen, die bei uns herumstehen…:-) Dabei hab ich gar nicht so viele…meine ich. Ich bin jemand, der viel und schnell zu Fuß unterwegs ist und dafür echt bequeme Schuhe liebt….., also für den Alltag ohne hohen Absatz. Ich mag allerdings gar nichts aus Lederimitat….bei der Farbe… Read more »
Uta
Gast

Hallo Sigrun…ich gehöre zu der Hälfte,die diese Exquisitläden noch
kennt.Und komischerweise sind mir auch heute noch Einzelpaare
in guter Erinnerung.
Herzliche Grüße…Uta

Nicole
Gast

Schuhe gehen immer, ob Sneaker, Ballerina, Pumps, ich liebe sie alle. Nur Halbschuhe nicht… die gehen gar nicht.
Letzte Woche hatte unser Jüngster Abschlussball und ich habe mir tolle Schuhe in einem Nude-Ton gekauft. Darin konnte ich super tanzen. Denn schwarz mag ich auch nicht, dann lieber Grau.
Schweren Herzens habe ich jetzt 12 Paar Schuhe entsorgt, im großen Renovierungs-Chaos.
Das hat weh getan, aber ist gut so, manchmal muss man einfach Platz schaffen.
Dir weiterhin viel Spaß mit all Deinen Schuhen, ganz liebe Grüße
Nicole

Uta
Gast

Hallo ,…erst habe ich gedacht:Ach du meine Güte,was soll man denn über Schuhe schon viel schreiben.Aber ihr habt ja recht.Schuhe waren und sind ein Thema für uns Frauen.Also ich mache es mal kurz…ist ja auch schon spät.
Ich finde nie die,die ich gerade brauche.Habe mich inzwischen daran gewöhnt und bin dazu übergegangen, nicht zu suchen,sondern…die
Schuhe finden mich!Sie sind bequem,dennoch mit Absatz und in dezenter Farbe. (Ich liebe Stiefeletten…immer schon)
Und seitdem,ich sag es euch,kein Stress mehr wegen der Schuhe.Und viele brauche ich auch nicht,so mittel.
Liebe Grüße… Uta

Claudia
Gast

Liebe Lotta,
ja, Schuhe, das sit schon so eine Sache, aber ich muss gestehen, ich bin da nicht sooo die Sammlerin, wenn ich mir Schuhe kaufe, dann müssen sie lange halten, und ich kaufe auch immer so, daß sie zu vielen Klamotten passen. Bequem müssen sie sein, und natürlich sollen sie auch gut aussehen ;O) Früher, als ich noch Kleider trug, gab es auch Pumps und Co, aber die sind mittlerweile kein Thema mehr…Für jedes Wetter ein Paar, das reicht.
Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende.
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

Edith
Gast
Seit meinem 16. Lebensjahr war ich auf Stöckelabsätzen unterwegs, eine gute Kundin von Peter Kaiser. Und Tanzschuhe, liebe Lotta, gibt es nicht nur in schwarz. Ich besitze welche von Werner Kern Modell Samtziege schwarz mit Glitzersteinen und Dance Art by Diamant in silber. Aber meine Lieblingsschuhe waren goldene Sandaletten von Casadei made in Italy. Der Preis steht noch auf dem Karton: 399,90 DM. Wow! Da habe ich lange überlegt, es aber nie bereut. Nun stehen alle zur Erinnerung im Keller. Seit ich Rentnerin bin, habe ich die Bequemlichkeit von Sportschuhen entdeckt. Heute war ich noch mit ‚Waldläufern‘ unterwegs. Man geht… Read more »
Babsy
Gast

In diese braunen hätte ich mich auch Hals über Kopf verliebt 🙂 Ich trage eigentlich nur bequeme Schuhe und ich hab mich wahnsinnig gefreut, als vor zwei, drei Jahren wieder „Bergler“ zu kaufen waren. Ich glaub, deine braunen sind auch von der Fraktion. Hohe Schnürschuhe mit Gummisohle und breitem Absatz.
Was man hier vergeblich sucht, sind highheels. Sowas hab ich nicht und ich kann damit auch nicht gehen. Schon 5cm „hohe“ Absätze (also welche, die nicht so breit sind wie der Schuh selbst) sind für mich eine Herausforderung.
Meine Lieblingsschuhmarke sind Waldviertler. Traditionelles österreichisches Handwerk und ziemlich alternativ.
Alles Liebe Babsy

fim.works
Gast

Liebe Lotta,
da hast du mir ja jetzt einen Floh ins Hirn gesetzt 😉
(Ja, ins Hirn, das Ohr kann nicht texten …)
Ich besitze viel zu viele Schuhe. Viel zu viele, die ich selten bis gar nicht trage, andere dafür ausgiebig und liebend gern. Da ich mich deiner Idee anschließe, erfährst du mehr über meine Schuhe und mich in einem Post, den ich gleich mal schreiben werde, selbst schuld!
Hab noch einen schönen Abend … liebe Grüße, Frauke

Nicole/Frau Frieda
Gast

Ein so schöner Post über Schuhe, liebe Lotta! Das sollte unbedingt noch ein Thema für „Bunt ist die Welt“ werden.. was meinst Du, wer da alles was zu schreiben und zu zeigen hat ;)) Ich stehe auf Klotschen (Clogs, Klompen, etc.) mein ganzes Leben lang schon.. ich habe sogar Klotschen-Stiefel ;)) Aber leider macht mein Rücken mir seit einiger Zeit Probleme, wenn ich sie trage. Deshalb bin ich auf Trippen umgestiegen ;))) Ganz liebe Grüße und einen charmanten Sonntag, Nicole

Markus
Gast

Achtung, jetzt meldet sich tatsächlich ein Kerl zu Wort ;-))) Ich persönlich hab zwar nicht wirklich nen Schuhtick (Chucks, DocMartins und FlipFlops – für jede Jahreszeit was dabei und absolut ausreichend), finde aber das Thema Schuhe sehr spanned. Ich vertrete ja schon lange die These, dass Schuhe am meisten über einen Menschen aussagen (bezogen auf klamotten natürlich). Und irgendwie lag ich bisher mit meinen Einschätzungen auch noch nicht falsch. Ich find das total interessant und spannend. Das musste ich mal wieder loswerden 😉

wpDiscuz

INSTAGRAM