Wilder Garten…

…im September…

Ich muss zugeben, mein Garten hatte es dieses Jahr nicht leicht mit mir…
Ich könnte es gut verstehen, wenn er jetzt ein wenig schmollen würde…
Ich hatte einfach zu wenig Zeit für ihn…
( Und wenn ich ehrlich bin, dann könnte ich auch formulieren…ich habe mir zu wenig Zeit genommen…).
Doch wenn man dann so durch den Garten streift, dann hat man fast das Gefühl, er ist auch ohne meine Hilfe ganz gut zurecht gekommen… ;o).

 

 

Die liebe Ghislana sammelt einmal monatlich Ansichten aus wilden Gärten…HIER.
Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

 

27 Responses to “Wilder Garten…”
  1. Guten Morgen, liebe Lotta!
    Dein Garten gefällt mir so sehr – und zwar genau so wie er ist. Ich finde ihn gar nicht "wild", sondern ganz einladend, gemütlich und mit schon fast märchenhaftem Charme bestückt. Genau so muss ein Garten sein 🙂

    LG

    Sabine

  2. Guten Morgen liebe Lotta,
    Dein Garten ist wunderschön! Und ein bischen "wild" ist doch schön, das macht ihn umso natürlicher! Ich mag das mehr, als wie wenn alles so akkurat ist ;O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  3. Guten Morgen liebe Lotta,
    so schöööööööööööööööööne Fotos.
    Ich glaube es hat ihm wirklich gut getan, das er sich wild entfalten konnte.
    Schön!!!

    Hab einen gemütlichen Dienstag!!!

    Tina

  4. Guten Morgen Lotta, die Natur regelt einiges ganz von selbst, machnches verzeiht sie allerdings nie…..Der Garten im September wurde auch von mir sehr Stiefmütterlich behandelt, da die Natur bereits in diesem Monat einen Schritt zurück geht, ist das wohl kein Problem;-))
    Schöne Bilder hast du wieder für uns ausgewählt, liebe Grüße Dani

  5. Welch ein Blütenpracht mit Fliegetieren.
    Vielleicht tat ihm das "liegenlassen" ganz gut … 🙂
    LG-Monika

  6. Huhu!

    Sieht so aus als hättest Du die letzten Sonnenstrahlen
    zum Fotografieren erwischt!?

    LG
    Claudia

  7. Ich glaube, liebe Lotta, sehr übel hat er es dir wirklich nicht genommen,
    bei der Blumenpracht 😉
    Herzlich grüßt
    Jutta

  8. Ich mag's! So charmant wild ist der 😉 Und man sieht so ganz natürlich, wie nun der Herbst den Sommer ablöst… Fruchtstände können so schön sein… Ich bin auch am Sammeln für meinen Septemberpost am 4. Oktober. Und dafür krieg ich deinen Link, ok? Heute scheint hier wieder die Sonne, jedenfalls noch 😉 herzlich grüßt Ghislana

  9. …manchmal ist auch hier weniger mehr, liebe Lotta,
    weniger Eingreifen in die Natur führt zu mehr Ausbreiten…allerdings ganz ohne geht es auch nicht, dann kommst du irgendwann nicht mehr aus dem Haus ;-)…sehr schön, dein Garten…wieso habe ich den eigentlich nicht angeschaut? ach ja, es war Januar, oder?

    lieber Gruß Birgitt

  10. Hach, dass ist schön, dass Du wieder etwas von Deinem Garten erzählst, Lotta.
    Denn es war gerade mal gestern, als ich die wenigen Sonnenstrahlen ausnutzte und mich in meinen Garten setzte und dachte, ohje… den hast Du aber auch übel vernachlässigt.
    Und da vielen mir genau eben diese Worte von Dir ein und dachte, dass Lottas Garten auch so schön ist, obwohl sie nicht hinter jedem Unkraut her ist. Und so konnte ich dann doch den kurzen Moment genießen, ohne gleich ein schlechtes Gewissen zu haben. Denn mir geht es auch genauso wie Dir. Ich habe mir auch zu wenig Zeit genommen.

    Liebe Grüße
    Sonja

  11. Liebe Lotta,
    es scheint nicht so als ob Dein Garten schmollen würde! Im Gegenteil, er ist wunderschön!! Hortensien, Fetthenne, Hagebutten, Mispeln.. alles was mein Herz herbstlich werden lässt. Besonders die Zinkwanne erfreut mein Auge.
    Herzlichst, Nicole

  12. Oh, sogar Weintrauben wachsen im wilden Garten….so eine Vielfalt ist einfach herrlich. Die Rispenhortensien sind wirklich pflegeleicht, sie brauchen nicht mal viel Wasser und sind trotzdem eine Pracht, deshalb mag ich sie auch so….
    LG Sigrun

  13. Schöner vielfältiger wilder Garten. Mein Topfgarten braucht mich ab und zu, aber ich mach's ja gerne. Liebe Grüße

  14. Ich find ihn auch schön. So geschleckt… Des gfällt mir eh nich.
    Weist. Du was das für ein Käfer auf der Stockrose ist? Ich habe nämlich die gleichen Käfer dort drauf sitzen…

    LG aus der Holledau, Steffi

  15. Hallo Lotta,

    wenn ich mir die Bilder ansehe, dann bin ich ganz Deiner Meinung 😉
    man muss die Natur nur machen lassen – sie tut ganz von alleine.

    Liebe Grüße
    Björn 🙂

  16. Was für einen tollen Garten du hast – und auch eine Mispel! Meine Neuentdeckung und neuer Liebling.
    Liebe Grüße
    Andrea

  17. Liebe Lotta, sind das aber schöne Gartenbilder. Da kann man deinen wilden Garten sich ganz toll vorstellen. Dankeschön fürs Zeigen :-))). Liebe Grüße von Daniela

  18. einfach herrlich.
    und welch entspannende erkenntnis 😉

  19. Manchmal ist es auch ganz gut, wenn man die Natur mal machen lässt. 🙂
    Tolle Bilder!
    Liebe Grüße
    Anette

  20. Wow….eine wundervolle Blütenkollektion hast du aus dem Garten mitgebracht.
    Um diese Jahreszeit muß mein Garten auch viel alleine zurecht kommen…
    Liebe Grüße, Karin

  21. Schöne Fotos. Und ein Garten muss nicht geleckt sein. Ist doch Natur.

    Viele Grüße
    Margrit

  22. liebe lotta, es ist so schön, was bei dir noch alles blüht, wächst und gedeiht! dein garten hat sich wunderbar gehalten! äh, meiner weniger, ich muss vor dem winter nochmal so richtig ran…
    liebe grüße, mano

  23. Liebe Lotta
    Wie wild dein Garten ist kann ich auf den Nahaufnahmen zwar nicht erkennen, aber auf jeden Fall sind das allesamt ganz wunderschöne Bilder, welche uns du zeigst.
    Auch ich habe solche vernnachlässigte Ecken im Garten, wo ich es maximal nur einmal im Jahr schaffe, dies Blumenbeete vom Unkraut zu befreien, so kommt es immer mal wieder vor, dass meine gesetzten Pflanzen vom Wildwuchs erdrückt werden und eingehen, so leider dieses Jahr zwei Rosen…
    Liebe Grüsse
    sarah

  24. in der Tat, nachtragend ist er nicht!
    liebe Grüsse und noch schöne Herbstgartentage!

  25. So sieht dein Garten aus, wenn du dich zu wenig um ihn kümmerst?! Mein Balkon zeigt sich da deutlich wüster… ähm… urwüchsiger. ;))

  26. Liebe Lotta,
    ich liebe etwas wildere Gärten 🙂
    So wunderschöne Bilder – deinen Garten müsstest du viel öfter zeigen.
    Mir jedenfalls :-))
    Mein Garten ist auch eher wild – egal wie oft ich da drin herumhocke.
    Ist wohl mein Stil 😉
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.