12 +11 Antworten…

Heute werde ich hier auf meinem Blog die Fragen meiner Bloggeraktion beantworten und stehe außerdem Andrea vom Blog >>Holunder<< Rede und Antwort…Mehr “persönlich” geht fast nicht…;-).

1.Hast Du ein Vorbild oder ein Lebensmotto?
Wirkliche Idole hatte ich nie in meinem Leben, aber bestimmte Frauen haben mich fasziniert, ihre Lebensentwürfe, Haltungen und Ansichten haben mich inspiriert. Es sind vor allem Frauen, die ihren eigenen Weg gegangen sind, sich nicht um Trends und Konventionen geschert haben und ihre Lebenszeit zu nutzen wussten.
2.Was bringt Dich zum Lachen?
Ich lache sehr gern und aus den vielfältigsten Gründen. Ich mag Menschen mit Humor, sie bringen Licht und Freude in den Alltag.
3.Worüber kannst Du überhaupt nicht lachen?
Über Frauen-verachtende Witze und über den Humor so mancher Comedy-Künstler der Medienlandschaft.
4.Mit was hast Du Dir zuletzt eine Freude gemacht?
Ich habe mir eine schöne handgemachte Halskette gekauft, für mein Tanzkleid.
5.Welches Buch würdest Du niemals weggeben?
Oh…ich bin generell kein guter Bücher-Weggeber…;-). Diese Eigenschaft habe ich mit meinem Mann gemeinsam, deshalb platzt auch unser Bücherregal aus allen Nähten…
Niemals weggeben würden mein Mann und ich ein paar sehr alte Bücher, über die ich ein anderes Mal auf diesem Blog berichten werde.

6.Wann fühlst Du Dich am lebendigsten?
Zum einen in der Natur, zum anderen in einer geselligen Runde mit interessanten Menschen und Gesprächsthemen.
7.Woran glaubst Du?
Glaube ich an Gott? Ich kann es nicht wirklich sagen…Aber ich glaube daran, dass die Welt ein klein wenig besser sein könnte, wenn jeder seinen Nächsten mit Respekt und Toleranz behandelt, ihm so entgegen tritt, wie er selbst gern behandelt werden möchte.
8.Welches Thema nervt Dich im Bloggerland?
Zugegebenermaßen das Thema “Deko”…Zumindest verliere ich an einem Blog sehr schnell das Interesse, wenn es dort nur um die Dekoration der Wohnung geht.
9.Wenn Du in die Kommunalpolitik gehen würdest, welches Problem wäre aus Deiner Sicht am dringlichsten zu lösen?
Ich weiß nicht, ob das Thema gerade am dringlichsten zu lösen ist, aber ich finde es eine Katastrophe, dass immer mehr Gelder für Bildung und Kultur gekürzt werden.
10.Was würdest Du in deinem Leben noch lernen wollen, wenn Du die Möglichkeit dazu hättest?
Reiten, das war schon immer ein Traum von mir…und vielleicht setze ich diesen Traum ja noch dieses Jahr in die Tat um…;-).
11.Wenn Du auf dem Flughafen wärst, wohin würdest Du spontan hinfliegen, wenn Du die Möglichkeit dazu hättest?
Nach New York, diese Stadt möchte ich in meinem Leben unbedingt noch kennen lernen.
12.Wenn Du eine Einladung von einem anderen Blogger hättest, was sollte er Dir auf keinen Fall servieren?
Grünkohl, “Tote Oma” und Flecke…da könnte ich für nichts garantieren…;-).

Die Antworten auf Andreas Fragen findet Ihr HIER.
Herzlichen Dank, liebe Andrea, dass ich Dein Gast sein durfte!

26 Responses to “12 +11 Antworten…”
  1. Guten Morgen, liebe Lotta,
    das waren sehr schöne Fragen und Deine Antworten haben mir gut gefallen *lächel*
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichenTag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  2. Du hast sehr schöne Antworten gegeben , liebe Lotta . " Tote Oma " , lach , hab ich ja noch nie gehört . 🙂
    Liebe Grüsse Heike

  3. Sehr interessant das Interview, liebe Lotta. Aber was ist denn "tote Oma"? Das habe ich noch nie gehört…
    Liebe Grüße,
    Sabine

  4. Moin, das was du nicht essen magst, kenne ich nicht. Klär uns doch mal auf! Reiten würdest du lernen, aha. Nachdem ich einmal vom Pferd in einen Graben gefallen bin, ist dies nicht zwingend ein großer Wunsch von mir ;))
    Wieso beteiligt sich eigentlich niemand an der BEantwortung der Fragen?

    Sigrun

  5. …wie schön, liebe Lotta,
    heute so viel von dir zu lesen -bei Andrea war ich auch schon…und wie gut, dass du das mit der toten Oma erwähnt hast, denn das ist eins meiner Lieblingsgerichte…nicht dass ich es dir serviere, wenn du mich mal besuchen kommst ;-)…

    wünsche dir einen guten, sonnigen Tag,
    lieber Gruß Birgitt

  6. … also kein Grünkohl – und Oma muss ich wohl googeln … 🙂

    War nett bei dir – Monika

  7. Ich habe die Fragen auch schon halb beantwortet, ich muß noch diese Post einmal fertig haben und dann kommt es bei mir auch. Paar Sachen haben wir gemeinsam, aber ich habe viele Fragen in ganz andere Richtungen beantwortet. 😉
    Liebe Grüße

  8. Also es wäre mir eine Ehre, wenn du mal bei mir vorbeikämst. Und ich kann dir wirklich garantieren, dass es weder Grünkohl noch tot Oma geben wird. Falls Flecke Fleckerl sind ist es seeehr unwahrscheinlich, kein Essen für eien Gast. Und Feuerflecken gibts auf Kellergassenfesten. Die schmecken dir mit der entsprechenden flüssigen Unterlage dann schon 🙂

  9. Auch bei Deiner Erklärung zu Grützwurst zu Tote Oma konnte ich mir nichts darunter vorstellen können. Aber Wiki meinte noch Blutwurst dazu. 🙂 Das ist aber wirklich eine sehr markabere Bezeichnung… aber naja nicht unpassend.^^

    Es war schön, wieder einen kleinen Einblick in Dein Leben zu erhalten, Lotta.

    Liebe Grüße
    Sonja

  10. Schöne Antworten hast Du geliefert, wie ich finde.
    Ich finde mich in vielen davon durchaus Selbst, gut, vielleicht nicht in der Kette zum Tanzkleid 😉

    Liebe Grüße
    Björn 🙂

  11. Muhahaa… falls du das nächste mal nicht nur vorbeifährst, dann weiß ich ja schon, was es zu essen geben wird. 😉
    Ich musste es googlen und gebe zu, mir wurde ein bisschen schlecht. Nicht beim Grünkohl, aber die tote Omma sieht doch sehr nach einer Kuhhinterlassenschaft aus. Ich kann mich noch gut erinnern, dass der größte Horror für uns Kinder war, wenn es zu Hause eine fränkische Brotzeit zum Abendbrot gab – Blut und Leberwürste und roten und weißen Presssack… der schiere Anblick hat bei mir als Kind schon dazu geführt, dass ich mich fast übergeben musste und heute reicht alleine der Gedanke daran…
    Dafür mochte ich Kutteln in Tomatensoße als Kind immer sehr gern. Eklig, was?
    Und Deko gibts auch noch…;-)

    Herzlich, Katja

  12. Bei Punkt Nr. 9 stimme ich dir zu 100 Prozent zu!
    Schön, dass man etwas mehr über dich erfahren konnte.
    Liebe Grüße
    Anette

  13. Liebe Lotta,
    klasse Fragen und schöne Antworten.
    Was "Tote Oma" ist hast du erklärt, Grünkohl kenne ich, aber was bitte ist FLECKE ??
    <3lichste Grüße :O)

  14. So, jetzt habe ich all deine Antworten gelesen und bin wieder einmal von deiner wunderbar ernsthaften Art zu antworten begeistert. Ein Interview mit dir ist so vieles: spannend, informativ, herzlich, ehrlich, gedankenvoll … ich mag es sehr, von dir zu lesen!
    Danke für diese und die Antworten bei Andrea!
    Liebe Grüße … Frauke

  15. Da haben sich offenbar alle dasselbe gefragt, das auch mich ratlos hinterließ. Wobei ich bei Tote Oma spontan eher an Kalter Hund gedacht hätte.
    Schöne Antworten, liebe Lotta… LG mila

  16. Nach langer Krankheit endlich wieder da und am bloggen.
    Wie schön dich "wiederzusehen!"
    Ganz lieben Gruß,
    Michaela

  17. Da komme ich endlich mal wieder auf meiner Blogrunde hier vorbei und frage mich, ob man Flecke denn essen kann – was ist das denn?!?
    Schön, ein paar Dinge mehr über dich zu erfahren.
    Liebe Grüße
    Christiane

  18. Schön, jetzt hab ich Dich wieder ein wenig besser kennen gelernt. Das sind gute Fragen und kluge Antworten.
    Lieben Gruß
    Sabine

  19. Was für charmante Antworten, liebe Lotta! Bei 'Tote Oma' kam ich ins Grübeln, aber ich war ja nicht alleine.. grins breit!! Liebe Grüße, Nicole

  20. Tolle Antworten! ♥
    Tote Oma musste ich erst mal googeln (konnte nämlich auch mit Grützwurst nicht so wirklich was anfangen). Und ja, ich verzichte auch. ;0)

    Alles Liebe,
    Sonja

  21. Ich muss die Tote Oma nicht googeln..sie ist ja auch noch in meinem Sprachgebrauch. Kaum zu glauben, dass sie beim Sohn in der Schule noch angeboten wird…igitt! Ich musste ihn warnen. Roter Presssack ist noch harmlos dagegen.
    LG Sigrun

  22. Hallo Lotta!
    Habe mich an die Beantwortung der Fragen gemacht.
    PG von Swan

    http://novemberkinder.blogspot.de/2015/04/lottes-12-fragen.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.