Ein thüringer Residenzschloss…

Die Heidecksburg in Rudolstadt.

Heute entführe ich Euch zu einer sehr sehenswerten und beeindruckenden Schlossanlage. Schloss Heidecksburg ist das ehemalige Residenzschloss der Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt im thüringischen Rudolstadt und liegt, das Stadtbild beherrschend, rund 60 Meter über dem Altstadtkern. Es gibt mehrere Möglichkeiten, von der Altstadt aus das Schloss zu erreichen, der Aufstieg ist eher gemächlich, auch wenn das auf den ersten Blick von unten gar nicht so aussieht.

Residenzschloss

Vorgängerbau war eine Burg aus dem 13. Jahrhundert, die im Thüringischen Grafenkrieg im März 1345 zerstört worden ist. In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts wurde ein Nachfolgebau errichtet, der 1573 zumindest teilweise ausbrannte. Daraufhin wurde ein dreiflügeliges Renaissanceschloss errichtet, das in seinen Ausmaßen und der Lage von Turm und Durchfahrt zur Stadt bereits weitgehend der heutigen Anlage entsprach. 1735 brannte auch dieses Schloss aus. 1737 wurde mit den Bauarbeiten für eine neue barocken Residenz begonnen, die dem Repräsentationsanspruch des 1710 in den Fürstenstand erhobenen Hauses Schwarzburg-Rudolstadt Rechnung tragen sollte (Quelle Wikipedia).

Heidecksburg

Heidecksburg

Residenzschloss

Heidecksburg

Heidecksburg

Baumeister der Anlage war Pöppelmanns Nachfolger, der Dresdner Oberlandbaumeister Johann Christoph Knöffel (1686–1752). Aufgrund einer Bauverzögerung wurde Knöffel 1743 die Bauleitung entzogen und an den Landesbaumeister des benachbarten Weimar, Gottfried Heinrich Krohne (1703–1756), übergeben. Der endgültige Fertigstellungstermin wird auf einer Tafel mit 1786 angegeben. Allerdings wurde am Nordflügel und im Osten des Südflügels noch fast bis 1810 gearbeitet.

Rudolstadt

Schloss

Schloss
Vom Schloss aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Stadt.

Rudolstädter Schloss

Nach der Abdankung des letzten deutschen Monarchen 1918, dem Fürsten Günther Viktor, der kinderlos blieb, diente das Schloss bereits als Standort für mehrere Museen. Heute beherbergt das Schloss das Thüringer Landesmuseum Heidecksburg und das Thüringer Staatsarchiv Rudolstadt. Darüber hinaus ist es Sitz der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. Die Prunkräume können in Führungen besichtigt werden. Ich kann so eine Führung und den Besuch der verschiedenen Museen nur wärmstens empfehlen! Regelmäßig finden im Festsaal des Schlosses Veranstaltungen wie z. B. Schlosskonzerte statt.

Schloss
Für das Parkett in den Prunkräumen wurden aussschließlich heimische Hölzer verwendet.

Rudolstadt

Öffnungszeiten:

April bis Oktober 10-18 Uhr
November bis März 10-17 Uhr
Montags geschlossen (außer an Feiertagen)

Schloss

Wer von Euch kennt bereits diese schöne Schlossanlage?

Tags