Entlang der Elbwiesen

Wir haben das traumhaftem Herbstwetter am Wochenende genutzt und sind entlang den Dresdner Elbwiesen gewandert. Begonnen haben wir unseren Ausflug in Höhe der Staatskanzlei, überquerten dann die Waldschlösschenbrücke und wanderten bis zum “Blauen Wunder”. Im Garten der “Villa Marie” haben wir Rast gemacht, lecker gespeist und mit einem lieben spontanen Besuch über “Gott und die Welt” geplaudert.

 

 

Die Wege entlang der Elbe sind wunderschön, man kann sie zu Fuß oder Fahrrad entdecken.

 

 

Blick von der Waldschlösschenbrücke (erbaut 2013)

 

 

Die Elbwiesen haben eine Gesamtlänge von etwa 30 Kilometern auf beiden Flussseiten. Sie werden für die Naherholung und Freizeit genutzt, aber auch als Weidefläche vor allem für Schafe.

 

 

Läuft man von  der Altstadt aus in Richtung “Blaues Wunder”, trifft man auf der linken Elbuferseite auf die Elbschlösser, auch Albrechtsschlösser genannt. Dazu gehören das Schloss Albrechtsberg (links), das Lingnerschloss (Mitte) und das Schloss Eckberg (rechts).
Im Zusammenhang mit dem “Stadtspiel Elbschlösser” habe ich schon einmal darüber berichtet.

 

 

Es war ein traumhaft schöner Tag! Solltet Ihr noch ein Ausflugsziel für den Herbst suchen, dann kann ich Euch eine Wanderung durch die Elbwiesen nur empfehlen.
20 comments
  1. Guten Morgen, liebe Lotta,
    was für ein herrlicher Spaziergang! Die Elbwiesen laden wirklich dazu ein, zum wandern und verweilen! Danke fürs zeigen, Du wohnst in einer sehr schönen Gegend!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  2. Das scheint ja ein traumhafter Tag gewesen zu sein! Danke fürs Mitnehmen! Tut vor allem auch jetzt mit etwas mehr Regen und Usselwetter gut! Schade, dass die Elbe vom Neckar so weit entfernt ist!
    LG. susanne

  3. Das sonnige Wetter hat auch hier am Wochenende zu Aktivitäten im Freien eingeladen. Die Wanderung entlang am Fluss klingt ganz nach meinem Geschmack. Da hätten wir auch große Freude dran gehabt. Am Fluß zu spazieren ist ja besonders für den Nachwuchs spannend, weil es überall was zu entdecken gibt: Schiffe, am Wasser spielen, Steine sammeln und, und, und…
    Das der Weg noch von so prächtigen Schlössern gesäumt ist, ist natürlich die absolute "Krönung" 🙂 Denn solche schauen wir uns auch immer sehr gerne an.
    Herzliche Feriengrüße zur frühen Stunde und weiterhin erholsame Urlaubstage,
    Sabine

  4. An der Elbe entlang zu spazieren ist eine Freude ;)) Besonders, wenn die Blätter sich verfärben und die Sonne sich in den Fluten wiederspiegelt!! Wunderschöne Bilder, liebe Lotta.. hach.. ich wäre gerne mit dabei gewesen und meine Mutter bestimmt auch (sie kommt aus Riesa und Dresden heißt für sie auch einbissel Heimat ;)) liebe Grüße, Nicole

  5. Danke fürs Mitnehmen, ich kenne diese Flusslandschaft ja nur im Frühjahr und Winter. Ende Mai haben wir eine ähnliche Tour gemacht, allerdings ausgehend von Loschwitz. Den Abstieg haben wir dann mit der Standseilbahn angetreten…
    Langsam merke ich bei solchen Posts, dass ein Tapetenwechsel doch ganz schön wäre. Aber erst einmal sind familiäre Verpflichtungen noch wichtiger.
    LG
    Astrid

  6. Erstaunlich wenig los auf den Wiesen und Wegen bei solch einem herrlichen Wetter. Da macht spazieren durch die Landschaft noch mehr Freude. Ist schon hübsch hier 🙂
    Liebe Grüße

  7. …Sehnsuchtsbilder, liebe Lotta,
    ich war schon viel zu lange nicht in Dresden…früher habe ich eine Zeit lang mal ganz in der Nähe gewohnt und bin öfter dort spaziert…jetzt war ich schon viel zu lange nicht mehr in Dresden, irgendwie komme ich über Leipzig nicht mehr hinaus, wenn ich in Sachsen bin…

    bis später 😉
    lieber Gruß Birgitt

  8. Wir sind vor kurzem bei Meißen mit dem Rad gefahren und durch die Weinberge gewandert. Deine Fotos, vor allem das gelbe, weinberankte Haus, kommen mir aber sehr bekannt vor… als wir zum Elbhangfest (Pillnitz) unterwegs waren, sind wir dort vorbeigekommen. Der Spruch am Fachwerkhaus ist ja herrlich…!
    LG Sigrun

  9. wir wären am sonntag auch besser an der elbe entlanggewandert statt auf den elbterrassen mit gefühlten tausend anderen anrempeln zu spielen…
    aber leider waren wir nur zwei stunden dort, aber wer weiß, vielleicht hab ich ja deinen rücken gesehen ;-)!
    herzlichst, mano

  10. Hallo Lotta,

    glaube ich Dir sofort, wenn es ein traumhafter Tag war – die Fotos zeigen es deutlich. Eine sehr schöne Gegend und so etwas mag ich immer gerne 🙂

    Liebe Grüße
    Björn 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.