Kaum einer kennt ihn nicht, den See in Schottland, um den sich so viele Mythen ranken. Seit Jahrhunderten wird immer wieder von Sichtungen eines Seeungeheuers berichtet, welches Nessie genannt wird. Aufgrund dieser Berichte ist Loch Ness ein beliebtes Ziel für Touristen und der wohl bekannteste aller schottischen Seen.

Loch Ness ist ein Süßwassersee im schottischen Hochland. Er ist in der Eiszeit durch Gletscher entstanden und etwa 37 km lang, aber im Mittel nur 1,5 km breit. Die größte Tiefe des Sees beträgt 230 m. Auf Grund dieser Tiefe beträgt die durchschnittliche Wassertemperatur das ganze Jahr über 8 Grad. Loch Ness ist eines der fischreichsten Gewässer Großbritanniens. Im See leben unter anderem Lachse, Aale, Elritzen, Forellen, Hechte und Stichlinge.

Loch Ness

Am besten entdeckt man einen See, indem man ihn per Schiff erkundet. Sehr empfehlenswert ist eine 2-stündige Fahrt vom Dochgarroch Lock aus, die über den kaledonischen Kanal zu Loch Ness führt.

Loch Ness

Loch Ness

Loch Ness

Loch Ness

Loch Ness

Urquhart Castle ist eine am Loch Ness gelegene Burgruine und vor allem als Postkartenmotiv bekannt. Die Burg wurde um 1230 errichtet. Der Standort erwies sich als günstig. Wer im Mittelalter durch das Great Glen – das große Tal der Highlands – ziehen wollte, musste Urquhart Castle passieren. Das Loch bot dabei einen natürlichen Schutz. Vom 13. Jahrhundert bis zu ihrer Zerstörung war Urquhart Castle und das Tal Schauplatz zahlreicher kriegerischer Auseinandersetzungen. Als der letzte Soldat 1692 aus der Burg hinausmarschierte, wurde die Festung in die Luft gesprengt. Schnell verfielen auch die noch erhaltenen Teile der Burg zur Ruine.

Loch Ness

Loch Ness

Loch Ness

Loch Ness

Loch Ness

Seit 25 Jahren beobachtet ein Schotte -Steve Feltham- täglich den See durch sein Fernrohr auf der Suche nach Spuren des Seeungeheuers, bisher ist er nicht fündig geworden. Mittlerweile ist er der erste Ansprechpartner für Zeitungen, wenn Nessie mal wieder von einem Touristen oder Einheimischen gesichtet wurde. Denn Feltham weiß sofort, ob es sich um Baumstämme, Luftspiegelungen oder verirrte Delfine handelt, die durch die nördliche Schleuse in den See gelangt sind.

Loch Ness

Loch Ness

Loch Ness

Wer von Euch war schon an diesem legendären See und hat vielleicht sogar Bekanntschaft mit Nessie gemacht …;-)?