Monatscollage im Mai

Trotz neuer DSGVO lassen wir uns nicht beirren und schauen dank Birgitt nun auch auf den Mai zurück …

Mai

Im Mai war es ein wenig ruhiger hier auf dem Blog. Das lag einerseits an der neuen Datenschutzverordnung, mit der ich mich erst einmal (auch beruflich …:-() auseinandersetzen musste, zum anderen war ich eine Woche im schönen Schottland unterwegs. Ich werde Euch noch davon berichtet.

Der Mai zeigte sich wettertechnisch von seiner schönsten Seite. Vermutlich wollte er für gute Stimmung sorgen, denn nicht nur die neue DSGVO beschäftigt nun Legionen von Menschen, auch sonst gibt es immer noch genug Baustellen in unserem Land.

Wie absurd doch die Auswirkungen der neuen DSGVO sein können, ist in diesem Artikel sehr gut dargestellt. Dass man die DSGVO auch mit Galgenhumor nehmen kann, zeigt der Blogger Andreas W. Ditze.

Im Zuge der neuen DSGVO haben einige Blogger ihre Webseite geschlossen. Ich für meinen Teil werde erst einmal weiter bloggen … zumindest ab und zu. Ich mag es, meine Eindrücke von Reisen und Ausflügen im Bild festzuhalten und durch Schreiben eines Beitrages meine Erlebnisse Revue passieren zu lassen. Ein Blog ist in der Regel ein öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem der Inhaber Aufzeichnungen führt, Sachverhalte postet oder Gedanken niederschreibt. Wenn es noch irgendjemanden außer mir gibt, der Interesse an meinen Beiträgen hat, freue ich mich natürlich darüber. Leserzahlen dagegen haben mich noch nie interessiert.

Kommt gut in den Juni.

Tags