Eine Lustschlossanlage in Weimar.

Habt Ihr schon einmal Urlaub in Mitteldeutschland gemacht? Nein…? Solltet Ihr in Erwägung ziehen…Neben Wanderungen über die Elbwiesen, einem Besuch von Görliwood oder einem Rundgang durch den Pückler Park in Bad Muskau hat Mitteldeutschland noch sehr viel mehr zu bieten.

Heute entführe ich Euch nach Thüringen in den Schlosspark Belvedere. Dafür habe ich für Euch extra gutes Wetter gebucht. Das Wetter war so gut, dass ich zum Teil fotografisch mit Gegenlicht und harten Schatten zu kämpfen hatte, bitte schaut großzügig darüber hinweg…;-).

Die barocke Schlossanlage wurde 1724 bis 1744 durch Johann Adolph Richter und Gottfried Heinrich Krohne als Residenz für Herzog Ernst August I. von Sachsen-Weimar erbaut und befindet sich auf der Eichenleite bei Weimar, einer ca. vier Kilometer in südlicher Richtung vom Stadtzentrum entfernten Anhöhe. Die gesamte Anlage einschließlich des Parks mit seinen vielen exotischen Gewächsen wurde 1998 als Teil des Ensembles „Klassisches Weimar“ von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und umfasst rund 43 Hektar. Mitte des 19. Jahrhunderts war die Gestaltung der Parkanlagen, die seit 1842 nach den Vorschlägen von Fürst Pückler-Muskau erfolgte, in ihrer heutigen Form mit Schmuckplätzen, Wasser- und Grottenanlagen, sentimentalen Denkmalen und Ruinenarchitekturen abgeschlossen (Quelle Wikipedia).

Kavaliershäuser

Schlosspark

Für seine Gemahlin, die Zarentochter Maria Pawlowna, ließ Carl Friedrich 1811 bis 1815 den regelmäßig gestalteten Russischen Garten anlegen, an den 1823 ein kleines Heckentheater und 1843 der Irrgarten angefügt wurden.

Schloss Belvedere

Schlosspark

Russischer Garten

Schlosspark

Park

Park

Schlosspark

Schlosspark

Belvedere

Schlosspark

Schlosspark

Baum

Schlosspark

Schlosspark

Blumen

Schlosspark Belvedere

Allee

Schlosspark Belvedere

Die Orangerie erreichte mit seinen Pflanzensammlungen um 1820 als Hortus Belvedereanus Berühmtheit. Johann Wolfgang von Goethe und Großherzog Carl August weilten in jener Zeit oft zu naturwissenschaftlichen Studien und botanischen Versuchen in den Belvederer Gewächshäusern.

Schlosspark

Schlosspark Belvedere

Schloss Belvedere.

Das Weimarer Schloss Belvedere zählt zu den beeindruckendsten Residenzen Thüringens. Es ist gegliedert in einen Mittelbau und zwei seitliche Pavillons.
Im Inneren befindet sich eine Kunstsammlung mit Porzellan, Fayencen, Möbeln, Schmuck und Gemälden des 18. Jahrhunderts.

Geöffnet ist das Museum

vom 30. März – 15. Oktober:

Dienstag – Sonntag:
10:00 Uhr – 18:00 Uhr.

vom 16.Oktober – 31.Oktober:

Dienstag – Sonntag:
10:00 Uhr – 16:00 Uhr.

 

Schloss Belvedere

Schloss Belvedere

Schloss Belvedere

Und…wer von Euch kennt diese schöne Schlossanlage?

Wer gern Weimar für sich entdecken möchte, der sollte sich für Belvedere einen Tag extra Zeit nehmen…

Schloss

Wer Mitteldeutschland näher kennenlernen möchte, der kann gern in meinen Reiseberichten über Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stöbern.