Wo gehts denn hier zum Glück?

Manchmal lässt einen der Alltag verzweifeln, manchmal sieht man nur noch Berge, die es zu überwinden gilt, manchmal wird man einfach mutlos…
Dann hilft es, darüber nachzudenken, was GLÜCK eigentlich bedeutet…
 Der Begriff Glück ist sicherlich recht vielschichtig und bedeutet für jeden Menschen vielleicht etwas anderes…

Maike van den Boom bereiste die 13 glücklichsten Länder der Welt und geht in ihrem Buch:
der Frage nach, was wir von diesen Ländern lernen können, um glücklicher zu sein.
Interessanterweise sind es vor allem Vertrauen, Respekt, Gelassenheit, persönliche Freiheit und die Verantwortung für sich und die Gemeinschaft, die dazu führen, dass man glücklich ist.
Maike van den Boom befragt auf ihrere Reise verschiedene Menschen über das Thema Glück und berichtet auf humorvolle Art und Weise über die überraschenden und erhellenden Aussagen. Warum wir Deutschen nicht gerade zu den glücklichsten Menschen gehören, wird in diesem Buch sehr schön beschrieben. Unbedingt lesenswert!
„…Glück ist nicht die ganze Zeit lächeln, sondern, wie du das Leben im Allgemeinen wertschätzt…“, „Glück ist eine Lebenshaltung…“, „…nicht alles akribisch wissen müssen, vor allem nicht alles Unglück der Welt“, „Ich lasse nicht zu, dass sie (die Probleme) wichtiger werden als mein Glück.“, „Vertrauen…ist ein kostbares Gut, das langanhaltend glücklich macht.“, „Es sind die zwischenmenschlichen Beziehungen und die freie Zeit, die Menschen zur Verfügung haben.“, „Zurück zur Gemeinschaft. Sie ist definitiv der Glücksmacher Nummer ein…“, „Das Wichtigste im Leben? Familie und Freunde.“
(Zitate aus dem Buch)

Ich habe mir gedacht, dass wir gemeinsam glückliche Momente sammeln, damit man in schlechten Zeiten sich vielleicht auf die Dinge besinnen kann, die WIRKLICH glücklich machen…
GLÜCK empfinde ich, wenn ich…
  • in den Himmel schaue und den Wolken beim Vorbeifliegen zusehe
  • durch den Sucher meiner Kamera die Welt entdecke
  • mit Vogelgezwitscher aufwache
  • über das Meer blicke
  • mit den Kindern Papierschiffchen baue und zusehe, wie sie flussabwärts schwimmen
  • vom Hund schwanzwedelnd begrüßt werde, wenn ich nach Hause komme
  • Kinderlachen höre
  • das Rauschen der Blätter in den Ohren habe
  • auf einem Turm stehe und in die Ferne blicke
  • von meiner Tochter einen Wiesenblumenstrauß geschenkt bekomme
  • liebevolle Post im Briefkasten vorfinde
  • einen Schmetterling vorbeifliegen sehe
  • überraschend Nachricht von einem lieben Menschen bekomme
  • ein freudiges Lächeln geschenkt bekomme
  • über etwas herzhaft lachen kann
  • über die Tanzfläche schwebe
  • ganz laut das Autoradio aufdrehe, wenn ich dieses Lied höre
  • mit einem lieben Menschen in einem Cafe‘ sitze und über Gott und die Welt schwatze
  • Musik von Bach höre
  • anderen Menschen eine Freude machen kann
  • Verantwortung übernehme, meine Fähigkeiten zeigen kann und das Gefühl habe, gebraucht zu werden
  • von jemandem anderen Vertrauen und Zeit geschenkt bekomme

Und nun seid Ihr dran:

Was bedeutet für Euch Glück? Was beschert Euch glückliche Momente?
Wer mag, schreibt dazu einen Post und verlinkt ihn hier
(Die Verlinkung ist bis 30.06. möglich).
In der Sidebar befindet sich wieder ein Button, der Euch zu dieser Seite führt. 

Ich wünsche Euch einen glücklichen Juni!

„Was immer du tun kannst oder wovon du träumst – fang damit an. Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.“
Johann Wolfgang von Goethe

(Dieses Zitat von Goethe findet sich ebenfalls im Buch.)