Blümchen aus meinem wilden Garten…

…im Juni…
Heute zeige ich Euch mal wieder, was so in meinem Garten blüht…Ich hoffe, Ihr habt ein wenig Zeit, denn dieser Post ist recht lang geworden…
Im Juni beherrschen bei mir Rosen das Bild, vor allem einmal-blühende Rosen, wie der stark duftende Rambler Ayrshire Queen oder der zauberhafte Rambler Lukkefund, die Strauchrosen Fritz Nobis, Rose de Resht, Stanwell Perpetual, Rhapsody in Blue, Minerve, Charles de Mills, Marie de Blois, Tour de Malakoff, Jenny Duval, Henry Hudson uvm.
Wie der Gärtner, so der Garten.
Hebräisches Sprichwort

 
Das Glück gedeiht im eigenen Haus und kann nicht in Nachbars Garten gepflückt werden.
Douglas Jerrold
(1803 – 1857)
Lykkefund, einer meiner absoluten Lieblingsrosen!

Nevada

 

Wenn Natur und Mensch sich in Liebe vereinigen, wird entweder ein Gedicht daraus oder ein Garten.
Unbekannt
Im Herbst sammelte ich alle meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten. Als der Frühling wiederkehrte – im April – um die Erde zu heiraten, da wuchsen in meinem Garten schöne Blumen.
Khalil Gibran
(1883 – 1931)
Minerve, eine seltene Gallica
Manche Wünsche haben wir in der Kindheit begraben, still unter einen Stein gelegt. Lange Zeit haben wir den Stein noch heimlich besucht, bis wir den Wunsch und den Stein endlich vergaßen. Eines Tages aber kommen wir zufällig an diese Stelle im Garten vorbei und entdecken: Der Stein lebt, Moos und Gras wachsen darauf.
Theodor Fontane
(1819 – 1898)
Rhabsody in Blue
Fritz Nobis
Der Mai und der Juni waren bisher hier sehr trocken. Ein Teil des  hinteren Gartens ist komplett in der Hand meiner jüngsten Tochter und der Nachbarskinder. Ich habe mich entschlossen, zunächst dort nicht mehr groß gärtnerisch einzugreifen und abzuwarten, bis der Garten wieder mir gehört…;-).
Meine Bilder schicke ich zu Ghislana vom Blog Jahreszeitenbriefe
und ihrer Aktion „Wilde Gärten“.

Jeden Freitag sammelt Helga vom Blog Holunderbluetchen
schöne Blümchen für die Vase…
Es ist sicherlich für niemanden eine Überraschung, dass Rosen in meiner Vase stehen…;-).

Dass man an Rosen glaubt, das bringt sie zum Blühen.
Deutsches Sprichwort
Komm doch in den Garten! Ich hätte gerne, daß meine Rosen dich sehen.
Richard Brinsley Sheridan
Anstatt zu klagen, dass die Rosen Dornen haben, Freude sollst du haben, dass der Dornstrauch Rosen trägt!
Deutsches Sprichwort

Die Rosen haben übrigens Stacheln und keine Dornen. Stacheln können im Gegensatz zu Dornen relativ leicht von der Pflanze abgestreift werden.

Ich wünsche Euch einen angenehmen Freitag!

32 comments
  1. Na also – geht doch!;)
    Ja, die Rosen haben Stacheln – der Spruch von Kibran ist einfach wunderschön. Dein Garten sieht sehr üppig aus – so viele Rosen. Ich glaube, dein Garten ist ein Paradies für Mensch und Kind.

    Sigrun

  2. Wie der Gärtner, so der Garten… oh oh, bei mir gibt es fast nur Grünpflanzen, kaum blühendes, was das wohl zu bedeuten hat 🙂 ?
    Wobei, heute habe ich auch Rosen aus dem eigenen Garten… Dein bunter Strauß ist herrlich, wunderschön.
    Herzliche Grüße und schönes Wochenende,
    Kebo

  3. Wunderschoene Rosen hast du, eonige davon stehen auch bei mir, sind aber erst 1 Jahr alt.Auch deine untergemischten Zitate hab ich sehr gern gelesen, mein Lieblingszitat hab ich mir gleich notiert.Danke und Lg die Karo

  4. Ich bin gern mit auf die Reise durch den Garten gekommen. Diese eine Sorte Rose mit den feinen lila Blättern … habe ich auch irgendwo stehen. Das Kaninchen – süß und knuffig.
    Sieht nach Kindernachmittag aus.

    LG Swan

  5. Hach, Lotta!! Ich glaube, ich würde mich bei Dir in Deinem wunderbaren Garten pudelwohl fühlen.. lächel!! Es scheint als ob wir Gartentechnisch echt auf einer Wellenlänge.. grins breit! Dein Freitagssträußchen ist einfach bezaubernd! Und bei der Blütenfüllle fallen ein paar fehlende Blüten fast gar nicht auf, gelle?! Liebst, Nicole

  6. ich bin sehr, sehr beeindruckt von deinem wunderschönen garten und besonders von der vielfalt und pracht deiner rosen. kein wunder, dass du im juni immer die allerschönsten sträusse auf dem tisch stehen hast!!
    herzliche grüße, mano

  7. So schön, deine Rosenpracht und überhaupt dein wilder Garten!
    Kaum zu glauben, dass das alles in nur einem Garten Platz und Raum hat. Deine Zitate sind wieder einmal so herrlich passend ausgesucht, hab' Dank dafür.

    Ich wünsche dir einen entspannten Start in das Wochenende und genieß' die Zeit im Garten!

    Liebe Grüße … Frauke

  8. wie der gärtner so der garten – oder umgekehrt ? die rosen die nur einmal im Jahr blühen finde ich auch am schönsten – gerade weil die blütezeit so kurz ist – man kann sie nur einmal im Jahr bewundern und dass ist unzahlbar ! danke für die fotos – ein wunderbarer Garten hast du … oder dein garten hat eine wunderbare Gärtnerin 😉
    schönes wochenende

  9. Ich könnte mir noch keine Rosen in die Vase stellen, sie blühen hier noch nicht. Der Mai war wohl zu kalt. Toll, wenn man so viel Platz für riesige Rosenbüsche hat. Da kommen sie doch richtig zur Wirkung. Und die Sprüche gefallen mir sehr.

    Viele Grüße
    Margrit

  10. So viele wunderbare unterschiedliche Rosensorten auf einmal – das hab ich selten gesehen – in einem privaten Garten eigentlich noch gar nicht. Ein Traum. Ich habe bei Rosen immer an diese kleinen etwas langweiligen Stöckchen gedacht, aber diese großen Büsche sind ganz wundervoll, romantisch und beeindruckend. Da kann man auch schon mal ein paar Blüten für die Vase nehmen. Toller Strauß. Großartiger Garten. Im ersten Spruch steckt bestimmt viel Wahrheit, natürlich gefällt mir aber der Fontane am besten.
    Liebe Grüße und ein glückliches Frühsommerwochenende.

  11. Rosen in jeder Form und Farbe – fantastisch. Dein Garten ist so schön, da muss man sich nicht wundern, das dieser von einer ganzen Schar Kindern "geentert" wird. Falls noch Platz im Zelt ist – ich komme gerne. Selbst für Verpflegung ist gesorgt, toll!
    Sonnige Grüße,
    Sabine

  12. Soooooo viele wunderschönen Rosen und Blumen, die Du da hast… ein Traum… mein kleiner Minigarten gibt das leider nicht her… umso mehr erfreue ich mich dann, wenn ich -wie bei Dir- eine solche Pracht bestaunen kann 🙂

    Liebe Grüße
    Pamy

  13. Du lebst ja fst wie Dornröschen. Nur dass dein Prinz schon innerhalb der Hecke ist. 😉
    So schöne Rosenhecken, wild und üppig – und dazu so schöne Zitate, die alle passend sind. Lange Zeit mochte ich keien Rosen, weil das für mich diese zurechtgestützten einzelnen Stöcke aus dem großelterlichem Garten waren. Aber in dieser üppigen, wilden Form, da erreichen sie mich dann doch. Sehr.

    Herzlich, Katja

  14. Wie wunderschön dein Garten, liebe Lotta, und so passend die Texte zu den so sprechenden Fotos… Als ich in der Mailbox die Vorschau las, baute mein Hirn zusammen: "Mein wilder Gartenklick"… und ich dachte an Kopfstandfotos… Und nun spazierte ich hier durch einen so bezaubernden Garten… Hier ist auch gerade Rosenzeit, ich hab ja bis auf eine geschenkte wilde hier stehen, und jedes Mal sind es nur Tage, da sie blühen, so schnell… Da werden die Gartenrundgänge besonders kostbar. Wer sie nicht täglich macht, bringt sich selbst um die zart duftenden Freuden… Hier sind ein paar ganz wilde Gartenecken auch der Manipulationslust der Enkel vorbehalten ;-). Liebe Grüße Ghislana

  15. Wirklich herrlich, was für eine Blütenpracht Du im Garten hast :))

    Hier sind die Rosen bei uns noch nicht soweit, aber langsam kommen sie raus. Glücklicherweise kann ich mir die Zeit mit einem virtuellen Rundgang durch Deinen Garten verkürzen 😉

    Liebe Grüße
    Björn 🙂

  16. …was für eine Rosenvielfalt und -fülle, liebe Lotta,
    großartig…und bewundernswert, dass du sie alle mit Namen kennst…das muß ein Duft in deinem Garten sein…meinst du sie halten noch gut eine Woche?…dass du welche für deinen schöne Strauß geschnitten hast, fällt am Strauch bestimmt gar nicht auf…blühen da auch schon Astern in deinem Garten?!?

    lieber Gruß Birgitt

  17. Was hast du für einen schönen Garten. Da könnt ich schon verweilen…
    Deine Gedichte und Sprichwörter stecken an.
    Das sind gar keine Dornen?! Pieken, können die aber trotzdem,

    Schönen Abend,
    Andrea

  18. Liebe Lotta,
    Dein Garten ist ein kleines, großes Paradies.
    Wunderschöne Blumen wachsen bei dir.
    Aber auch die Rosen auf dem letzten Bild sind ein kleiner Traum.
    So schön arrangiert.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

  19. Das muss eine ganz besondere Freude sein, bei dem schönen Wetter durch deinen Juni-Rosengarten zu gehen. Mir gefallen diese Sorten viel besser, als die niedrigen, modernen Züchtungen, auch wenn sie oft nur einmal blühen und viel Platz benötigen. Ein herrlicher Rosenstrauß…ganz romantisch finde ich auch die Kletterrosen am Hauseingang und am Rosenbogen.
    Ich wünsche dir ein schönes, sonniges Wochenende,
    LG Sigrun

  20. Liebe Lotta,
    vielen Dank das ich durch deine Bilder in deinem wunderschönen Garten spazieren gehen durfte!
    Herrlich ist dein Garten, die schönen Rosen……….da fehlen mir die richtigen Worte!
    Dein Freitags Blumenstrauß ist so richtig Sommer 😉
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    Sonja

  21. Abgesehen davon, dass dein Rosengarten wubderschön ist lernt man über Lotta folgendes 1. sie kann sich alle Rosensorten merken, 2. sie hat sie deshalb vermutlich selber angepflanzt und 3. ihr lebt in dem Häuschen schon recht lange, nach der Größe der Rosen zu urteilen!
    Aus den gemischten Rosen einen Strauß binden liegt nahe und ist dementsprechend reizvoll!
    Schönes Wochenende!
    Gros bisou
    Sandra

  22. Ich bin sprachlos, liebe Lotta, sooo viele tolle Rosen in einem Garten, die noch dazu sooo gesund aussehen, obwohl sie ja dicht an dicht zusammen stehen. Was mache ich nur falsch? Mir machen schon meine wenigen genug Sorgen: kaum erblüht und zum Teil schon Rosenrost. Ich will kein Gift in meinem Garten spritzen. Liebe Grüße Edith

  23. Du hast einen Traumgarten, liebe Lotta , den würde ich gerne mal "live" sehen !!! In Leipzig war ich noch nie, also steigt die Chance, dass ich es mir mal anschaue :-)) Dann werde ich mich auf jeden Fall bei dir melden !!!
    Ganz herzliche Grüsse und eine schöne Sommerwoche, helga

  24. Ich mag deinen Garten und Rosen finde ich eh wunderwunderschön. In meiner Floristenzeit hatte wir manchmal Duftrosen im Laden. Das war mir immer die liebste Zeit.
    Liebe Grüsse Alizeti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.