Limone sul Garda

Limone

Schreibe einen Kommentar

Comment as a guest.

  1. liebe lotta, so schöne fotos vom gardasee …ich danke dir.. kenne auch diese gegend..vor jahren, aber heute ist’s für mich zu touristisch..das heisst wirklich von reisenden überschwemmt..denn italien ist ein juwel.., ich suche jetzt immer orte wo man die touristen noch zählen kann, mich inbegriffen :))) frage mich oft ..warum diese konzentration…? hunderte leute auf einmal und am gleichen platz.. und bin einverstanden mit dir, die kleinen gassen und hoch oben sind die schönsten…liebe grüsse von einer touristin in spanien..:)))

  2. Diese Farben, dieses Licht – und alles gar nicht so weit von uns entfernt…
    Du hast es bestimmt genossen, wenn ich die Fotos so anschaue habe ich das Gefühl.
    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Du hast es geschafft, den Rummel aus den Fotos zu verbannen und uns nur die wahre Schönheit vor Augen zu führen.
    Ich finde solche touristischen Sammelplätze gar nicht so schlecht, da weiß man, wo man sich mal kurz reinstürzt und den Rest des Urlaubs n i c h t verbringt 🙂
    Liebe Grüße

  4. Ach wie schön! Das ist für mich das Sinnbild des Gardasees… Ich weiß nicht genau warum, aber so kenn ich ihn und so lieb ich ihn 😉 Und vielleicht auch deshalb, weil Limone so herrlich sommerlich klingt 😉

  5. In unseren Urlauben am Gardasee haben wir sämtliche Orte rund um den Gardasee mehrmals besucht. Jeder Ort ist auf seine eigene Weise schön. Vom Monte Baldo sind wir zu Fuß abgestiegen über abenteuerliche Geröllwege. Ich konnte am folgenden Tag kaum in den Bus nach Venedig einsteigen. Besonders mochte ich Malcesine und Riva. Wenn man in Riva auf den See schaute, sah er aus wie ein wunderschönes Aquarell. Das Licht war immer ganz besonders.
    Liebe Grüße
    Edith

  6. wundervolle bilder, die schon wieder sehnsucht wecken! in limone waren wir damals auch und waren echt geschockt durch die massen an bustouristen. aber im zitronengarten waren wir fast allein, da konnte man wieder atmen und auftanken!! dass der ortsname von „limes“ kommt, war mir nicht bewusst, natürlich dachte ich immer an die frücht.
    liebe grüße
    mano

Read Next

Sliding Sidebar