Zurück zum Content

Vom Kirchturm geschaut…

St. Petri Kirche Wörlitz

Unweit des Wörlitzer Parkes befindet sich die St. Petri Kirche. Sie wurde 1201 als romanische Kirche erbaut und durch Fürst Leopold Friedrich Franz von Anhalt Dessau in den Jahren 1804-1809 neogotisch umgestaltet und mit einem Querschiff und einem neuen Turm versehen. 1532 predigte hier Martin Luther vor den anhaltischen Fürsten.

Wörlitzer Kirche

Aus der romanischen Zeit sind heute noch die Grundmauern bis in Höhe der Fenster, der Triumphbogen, das Südportal mit zwei romanischen Säulen, das Gewölbe des Westausganges und die dort liegenden Fliesen sowie der Sakramentenschrein erhalten. Die Kanzel wurde 1808 vom Wörlitzer Zimmermannsmeister Friedrich Naumann angefertigt. Er verwendete hierfür heimische Hölzer wie Birnbaum, Schwarzpappel, Taxus und Eiche. Im Jahre 1900 erhielt die Wörlitzer Kirche eine Orgel aus der Zörbiger Werkstatt Rühlmann & Sohn. 1985/86 erfolgte durch Handwerker und Helfer aus Wörlitz und Umgebung eine Innenrestaurierung der Kirche, 2001 umfangreiche Sanierungsarbeiten am Kirchgebäude.

St. Petri Kirche

Die zeitgenössigen Holzplastiken stammen vom Holzbildhauer Timm  A. Scharge und sind noch bis 10. Juli zu besichtigen.

 

St. Petri Kirche Wörlitz

Den sogenannten Bibelturm mit einer Höhe von 66 Metern kann man gegen einen kleinen Obolus besteigen und hat einen schönen Rundblick auf den Landschaftspark und den Ort Wörlitz. Seit 1994 beherbergt die bis 1987 bewohnte Türmerwohnung eine Ausstellung zur biblischen Geschichte.

Blick vom Kirchturm

Die Kirche ist geöffnet von Palmsonntag bis Mitte Oktober täglich (außer montags) von 11.00-17.00 Uhr, sonntags 12.00-17.00 Uhr.

Graues Haus Wörlitz

Neben der Kirche befindet sich das sogenannte „Graue Haus“. Von 1790 bis 1811 fungierte es als Dauerwohnsitz der Herzogin von Anhalt-Dessau, Luise von Brandenburg-Schwedt. Sie nannte es Graues Kloster. Heute beherbergt das Graue Haus eine Ausstellung zum Leben der Herzogin.

Damit endet meine Bilderflut vom Pfingstausflug. Ich hoffe, ich konnte den einen oder anderen neugierig machen auf das schöne Gartenreich Wörlitz…

 

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Vom Kirchturm geschaut…"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste
Andrea Karminrot
Gast

Also wenn Wörlitz keine Reise wert ist. Du hast mir das Städtchen richtig schmackhaft gemacht. Schöne Bilder wieder…
Liebe Grüße
Andrea

jahreszeitenbriefe
Gast

Das war mir gar nicht bewusst, dass es da so eine interessante Kirche wohnt. Türmerwohnung oder Leuchtturmwohnung – davon habe ich immer mal geträumt. Interessant…, jetzt bin ich haber mit meinem Haus im Wald etwas ab vom Schuss auch einverstanden. Schön, dein Ausflug. Lieben Gruß Ghislana

Astridka
Gast

Was mich an protestantischen Kirchen immer fasziniert ist die hölzerne Innenausstattung! Und Türmerwohnungen gestatten immer unerwartete Ausblicke ( und Einsichten wie bei mir in Weimar in der Jakobskirche ).
LG
Astrid

Elfenrosengarten
Gast

Toll – da oben war ich noch nie!
Ein wunderbarer Ausblick und die Kirche
ist sowieso sehr schön!
Ganz viele liebe Junigrüße
sendet dir die Urte 🙂

Rumpelkammer
Gast

eine wunderschöne Kirche
und der Ausblick vom Turm grandios..

da würde ich auch gerne wohnen (wenns einen Aufzug gäbe 😀 )

liebe Grüße
Rosi

Gretel
Gast

Das ist eine sehr schöne Kirche. Backstein ist für mich ja sowieso immer wunderbar, das Innere gefällt mir auch. Das ist halt „protestantisches Understatement“ Schlicht aber elegant.
Türmerwohnung klingt zauberhaft, aber ich würde die Wohnung wahrscheinlich nie verlassen 🙂 Du bist ja schon fit vom vielen Türme besteigen….
Liebe Grüße

Babsy
Gast

Diese Bilder sind ein Traum! Allein, dass diese Kirche innen so schön hell ist, denn meistens sind sie ja doch sehr gothisch finster oder goldüberladen barock.
Hier in Wien gibt es eine Jugendstilkirche am Zentralfriedhof, die ist auch wunderschön.
Alles Liebe Babsy

KAZE
Gast

Im Wörlitzer Park war ich schon ein paar mal, aber diese wunderschöne Kirche kenne ich nicht. Es ist immer wieder überraschend wie viel es zu entdecken gibt. Schloß Oranienbaum dort in der Nähe habe ich auch erst vor zwei Jahren entdeckt.
Die aufregendste Türmerwohnung konnte ich mal in Wittenberg besichtigen. Leider ist die Möglichkeit selten gegeben.
viele Grüße Karen

susa
Gast
Katala
Gast

Was für ein schöner Blick vom Turm. Der gefällt mir auch.
Ach, Wörlitz ist schön. Ich muss da auch wieder einmal hin.
Lieben Gruß
Katala

Emma
Gast

Die Kirche ist wunderschön. Tolle Bilder hast du gemacht. Ich muss unbedingt dieses Jahr auch noch mal nach Wörlitz. Am Wörlitzer Park gibt es auch noch ein schönes altes Cafe wo es frisch gebackenen Kuchen gibt ,-)
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Nicole/Frau Frieda
Gast

Ich mag Backsteingebäude so sehr, Lotta! Und diese Kirche ist eine Schönheit – von innen und von außen! Auch der Blick ist himmlisch ;)) Das Erklimmen des Turmes hat sich auf jeden Fall gelohnt! Herzlichst, Nicole

Claudia
Gast

Liebe Lotta,
die Kirche ist wunderschön und der Blick vom Kirchturm herrlich!
Ich wünsch Dir einen schönen und freundlichen Tag!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

wpDiscuz

INSTAGRAM