Meißen

Weihnachtliches Meißen

In Sachsen gibt es so einige Orte, deren Besuch sich auch in der Weihnachtszeit lohnt. Wenn man es nicht ganz so überlaufen wie im erzgebirgischen Seiffen haben möchte, empfiehlt sich auch ein Besuch der sächsischen Stadt Meißen.

Die Stadt Meißen liegt am Ausgang des Elbtalkessels an der Elbe und ihrem Nebenfluss, der Triebisch. International berühmt ist die Stadt Meißen für die Herstellung des Meißner Porzellans, das als erstes europäisches Porzellan seit 1708 hergestellt wird. In DDR Zeiten verfiel die historische Innenstadt zunehmend. Am 3. Oktober 1990 wurde der Freistaat Sachsen in der Albrechtsburg neu gegründet und in den Folgejahren das Stadtzentrum umfassend saniert.

Meißen

Meißen

Meißen

Meißen

Meißen

Meißen

Im August 2002 beschädigte ein Nebenfluss der Elbe Teile der historischen Innenstadt durch Hochwasser schwer. In der Nacht zum 13. August überflutete sie ihr Tal und die Altstadt. Vier Tage später erreichte der Pegel des Elbhochwassers seinen höchsten Stand, sodass Altstadt und weitere Stadtteile teilweise bis zu drei Meter überflutet waren. Kino, Theater, der Heinrichsbrunnen und weitere Sehenswürdigkeiten Meißens standen zeitweilig unter Wasser. Der erhöht liegende Marktplatz mit der Frauenkirche und dem Rathaus blieb hingegen verschont.

Im Juni 2013 traf ein weiteres Hochwasser die Stadt Meißen. Teile der Meißner Altstadt wurden erneut überflutet, darunter das Theater, das Kino, der Heinrichsplatz, die Neugasse, die Gerbergasse, der Neumarkt und das Buschbad, da das Hochwasser die neu erbauten Flutmauer am Elbufer überstieg.

Meißen

Meißen

Meißen

Der Meißner Dom und die Albrechtsburg auf dem linkselbischen Burgberg prägen die Silhouette von Meißen. Um 1250 wurde mit dem Bau des Doms begonnen. Die beiden markanten Domtürme wurden erst 1909 fertiggestellt, nachdem die Westfront mit ihren beiden ab 1315 gebauten Türmen bereits 1547 durch Blitzschlag zerstört worden war. Wegen ihrer Lage über der Elbe wird die Albrechtsburg auch „sächsische Akropolis“ genannt. Sie ist eines der bekanntesten spätgotischen Architekturdenkmäler und gilt als der erste Schlossbau Deutschlands.

Will man die Albrechtsburg in der blauen Stunde fotografieren, muss man beachten, dass in den Wintermonaten die Beleuchtung erst ab 18 Uhr erfolgt. Da im Dezember weit vor 17 Uhr die Sonne untergeht, hatte ich leider keine Chance für ein spektakuläres Bild…;-) (Okay…hatte „Frau“ sowieso nicht, weil sie…wie ca. 95% aller Frauen…ohne Stativ unterwegs war…hüstel.)

Meißen

Meißen

Meißen

Meißen

Meißen

Meißen

Meißen

Meißen

Meißen

Wer von Euch war schon mal in der Stadt Meißen?

14 comments On Weihnachtliches Meißen

  • Liebe Lotta,
    wunderschön sind die lichtergänzenden Funkelspiele in dem Abendlichen Meissen! Danke, daß wir Dich begleiten durften!
    Ich wünsche Dir einen schönen und entspannten Tag ☆.¸¸.•´☆!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  • Doch Lotta,
    das gefällt mir seeeeeehr.
    Überall meine geliebten Sterne, ach ist das schön und ja sehr angenehme Beleuchtung, wunderschön und absolut nicht übertrieben.
    Ich war vor gefühlten 100 Jahren mal in Meissen und auch in der Manufaktur, damals hat mich das leider nicht soo sehr interessiert. Ist heute nichtmehr der Fall. Aber ich komme auch hierher wieder.

    Mal sehen, vielleicht verliebe ichmich auch so wie in die Stadt Eisenach.

    Lieben Gruß Eva

  • Das sind ja ganz tolle Fotos. Ich kenne Meißen aus DDR-Zeiten und habe gar nicht geahnt, dass es inzwischen so schön aussieht.
    Liebe Grüße, Juliane

  • Super-Bilder. Eine Nachtfoto-Aktion plane ich in Meißen auch noch…
    LG Lutz

  • Wunderschöne Bilder, hätte ich gleich große Lust drauf – wenn der Advent nur nicht so kurz wäre…..
    Die haben sich etwas einfallen lassen bei der Illumination. Die fehlenden Menschenmassen sind Balsam für die Augen.
    Liebe Grüße

  • Ach wie schön! So herrlich ruhig und besinnlich. So stell ich mir Weihnachten vor. Und wieder einmal frag ich mich warum ich nicht endlich ein Zugticket buch und zu Euch hochfahre! Überall fotogene Orte und Menschen… Wirklich stimmungsvoll. So sehr, dass ich mir wünsche nicht hier vorm PC sitzen zu müssen sondern mit der Kamera bewaffnet um die Häuser zu ziehen… Aber die Zeit wird kommen, definitiv 😉

  • Liebe Lotta,
    ich war noch nie in Meißen, aber Deine Fotoserie hat so richtig Lust gemacht auf diese hübsche Stadt. Edel, sparsam zwar aber mit besonderen Lichtakzenten geschmückt sieht das alles ganz wunderbar aus, vor allem sehr ruhig und friedlich. Für „mit ohne Stativ“ sind Deine Aufnahmen sensationell geworden, tolle Ausblicke sind das!
    Hab einen feinen Dienstag und lieben Gruß
    moni

  • Eine Freundin von mir wohnt ganz in der Nähe und ich bin erst letztens durchgefahren, wenn auch ganz unfreiwillig, weil die A4 komplett verstaut war. Ich mag die Altstadt sehr und auch auf der Albrechtsburg war es sehr interessant. Der Sohnemann war mal zu einer Ferienveranstaltung mit Führung, bei der ich dabei sein durfte.
    Oh ja…ich zähle mich auch zu den 95%…tolle Fotos hast du trotzdem gemacht.
    LG Sigrun

  • Liebe Lotta,
    du machst aber auch wirklich
    immer fantastische Bilder!
    Als wäre man hautnah dabei!
    Ich wünsche dir ein besinnliches
    Weihnachten und einen guten Rutsch
    in ein gesundes neues Jahr 🙂
    Ganz liebe Grüße von Urte

  • Also ich war noch nicht in Meißen, deshalb habe ich den Ausflug (wenn auch nur virtuell) heute sehr genossen 🙂
    Die Fotos sind sehr schön geworden und ich trage auch meist kein Stativ mit mir herum 😉

    Liebe Adventsgrüße aus dem Odenwald
    Björn 🙂

  • eine schöne Stimmung die du hier eingefangen hast. Meißen kenne ich als die Porzellanstadt wenn ich mich da nicht irre ! War noch nie dort aber ist schön anzuschauen. Die Nachtaufnahmen sind wie immer klasse und ganz besonders gefällt mir das Bild mit den angestahlten Häuser rot und grün !!! Auch die Aufnahmen vom Dom sind super für das dass sie ohne Stativ gemacht wurden. ps: ich schleppe auch ungern das Stativ mit mir rum !
    Ich wünsche schöne Feiertag mit allem was dazugehört !!! LG Manni

  • Der Osten des Landes hat – das sieht man hier sehr schön – reichlich Motive zu bieten. Ich muss das echt mal selbst sehen. Danke für die schönen Bilder, die du hier zeigst. Ich sehe mir das immer wieder sehr gern an.

  • So, jetzt noch ein Rundgang durch das schöne Meißen. Ich war schon oft dort, Onkel und Tante, die Cousine mit Familie , früher die Oma – wohnen in Meißen. Ich habe wunderbare Erinnerungen daran.

    Lieber Gruß,
    Katja

  • Pingback: Monatscollage - HEUTE MACHT DER HIMMEL BLAU ()

Leave a reply:

Your email address will not be published.