Stadt im Abendlicht.

So häufig wie in den letzten vier Wochen war ich mein ganzes Leben noch nicht in der Stadt Halle an der Saale. Das hat vor allem familiäre Gründe. Aus meiner Sicht hat sich diese Stadt in den letzten Jahren sehr charmant entwickelt und ist gerade für Studenten eine erwägenswerte Alternative zu anderen Universitätsstädten. Das Uni-Hauptgebäude der Martin-Luther-Universität ist das älteste seiner Art, das noch in Benutzung ist. Die Universität wurde 1694 in Halle gegründet, 2015 betrug die Zahl der eingeschriebenen Studenten knapp 20.000.

Auf meinem Bummel durch die Stadt begleitete mich wieder einmal meine Fuji X100F. Im Grunde ist sie wie für mich gemacht. Ursprünglich hatte ich sie mir gekauft, um auch mal mit einer kleineren Kamera losziehen zu können, wenn man nicht so genau weiß, ob es überhaupt etwas Lohnenswertes zum Fotografieren gibt. Doch mittlerweile habe ich sie fast immer dabei und es stört mich fast nie, dass sie nur eine Brennweite zu bieten hat. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen macht sie aus der Hand geschossen noch erstaunlich gute Bilder. Das hatte ich so gar nicht erwartet.

Halle

Halle

Abendlicht

Halle

Halle

Halle

Halle

Halle

Halle

Halle

Halle

In Halle habe ich einen wunderbaren Handwerksmarkt im INTECTA Große Ulrichstraße 23 entdeckt, in dem es sehr schöne handgemachte Unikate für die Weihnachtszeit und zum Verschenken gibt. Wer die Gelegenheit hat, sollte unbedingt dort mal vorbeischauen. Wer braucht schon Firma Mattel und Co…